Budokan-gold1
TVN-4
Budokan-gold13
TVN-5

Meisterschaftsberichte
aus den Jahren
2019 & 2018

Weitere Infolinks:
Meisterschaftsberichte der vorhergehenden Jahre
Infos zu unseren Wettkämpfern

Zu den größten Erfolgen in unserer Vereinsgeschichte zählen der WM-Bronzemedaillengewinn und der E uropameisterschaftstitel von Severin Lindner im Ju-Jutsu, der 7.  Platz von Nicolas Lindner bei einer Ju-Jutsu-Weltmeisterschaft, der 1. und 3. Platz bei der European Grappling Championship der NAGA in der Jugend-Eliteclass von Jason Wille, sowie  39 deutsche Meister- & German Open-Titel von folgenden Athleten:
im Karate von Serdar Sukenari und Chin Ying Sung
im Ju-Jutsu von Nicolas Lindner (Fighting), Sebastian Storch (1x Fighting DM & 1x German Open), Sebastian Storch (Ne-Waza), Severin Lindner (Fighting), Severin Lindner (2x Ne-Waza), Dominik Storch (Fighting DHM), Dominik Storch (Ne-Waza) und Ayeob Amri-Aziz (Ne-Waza).
im Brazilian Jiu-Jitsu von Jason Wille (4x), Severin Lindner (3x),  Kevin Pechnig (2x), Nicolas Lindner (2x), Sebastian Storch (2x), Ayeob Amri-Aziz (2x), Ady Bui, Stella Tischer, Carolin Högg,  Mila Wille, Lucas Düerkop, Juliane Meier, Dominik Storch und Tobias Westphal
im Shooto-Grappling von Jason Wille (2x), Severin Lindner, Kim Hafner  und Alexander Gerich

 Link zur Hall of Fame.

banner16

Auflistung der Top-Platzierungen unserer Wettkämpfer im Jahr 2019:

Kampfsportverbände im Deutschen Olympischen Sport Bund e.V. (DOSB):

JU-JUTSU:

Süddeutsche Meisterschaft
1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
2. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
2. Platz Ady Bui, Fighting U16 -42 kg


Ostdeutsche Meisterschaft
1. Platz Sebastian Storch, Fighting Erwachsene -77 kg


Bayerische Meisterschaft
1. Platz Marc Bui, Fighting U10 –30 kg
1. Platz Daniel Bondar, Fighting U12 –34 kg
1. Platz Mila Wille, Fighting U14 –52 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U14 –31 kg
1. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
2. Platz Lukas Bui, Fighting U14 –31 kg
2. Platz Severin Lindner, Fighting U21 -62 kg
2. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -69 kg

Südbayerische Meisterschaft
1. Platz Ady Bui, Fighting U16 -42 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U14 -32 kg
2. Platz Nicolas Lindner, Fighting U21/Erwachsene -69 kg
2. Platz Mila Wille, Fighting U14 w -57 kg
2. Platz Lukas Bui, Fighting U14 -32 kg
3. Platz Juliane Meier, Fighting U18/U21/Erwachsene w -63 kg
3. Platz Tobias Westphal, Fighting U14 -46 kg

 

Directlinks zu den Turnierberichten 2019:
Süddeutsche Ju-Jutsu Meisterschaft
Bayerische Ju-Jutsu Meisterschaft
Südbayerische Ju-Jutsu-Meisterschaft

Turnierberichte aus dem Jahr 2018
Turnierberichte aus den Jahren bis einschl. 2017

Alles Gold und Silber was glänzte: Süddeutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft in Durmersheim am 04.05.2019!

1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
2. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
2. Platz Ady Bui, Fighting U16 -42 kg


Ostdeutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft in Bernau bei Berlin:

1. Platz Sebastian Storch, Fighting Erwachsene -77 kg

Mit drei Startern fuhren wir Anfang Mai zur Süddeutschen Meisterschaft der U16 bis Erwachsenen nach Durmersheim bei Karlsruhe und mit 1x Gold und 2x Silber haben unsere Fighter ein Spitzenergebnis erzielt!

In der Gruppe U21 & Erwachsene bis 62 kg stand Nicolas Lindner auf der Matte. Nachdem er bei der Südbayerischen und Bayerischen Meisterschaft eine Gewichtsklasse höher starten musste, wurde jetzt seine Gewichtsklasse ausgekämpft. Seinen ersten Kampf gewann er vorzeitig durch Full Ippon und die zweite Begegnung mit 17:2 Punkten. Im Finale standen sich nun mit Yanick Körner zwei ehemalige Bundeskaderkämpfer gegenüber und es war der zu erwartende hochklassige und spannende Kampf, den Nicolas mit 14:11 Punkten schließlich für sich entscheiden konnten. Also viel Freude über die Goldmedaille, die übrigens sein vierter Titel bei einer Süddeutschen Meisterschaft im Fighting ist!

2019-JJ-SDM-2018

2019-JJ-SDM-1912

 

Jason Wille gewann im Pool A bereits nach 27 Sekunden seine erste Begegnung und seinen nächsten Kampf entschied er ebenfalls vorzeitig (nach 1 Minute) für sich. Danach ging es in das Halbfinale gegen den 2. aus Pool B. Hier holte Jason sich wieder einen vorzeitigen Sieg mit Full Ippon und zog ins Finale ein. Hier kämpfte er gegen Moritz Jäger aus Raststatt, der wie er im aktuellen U18-Bundeskader ist und letztes Jahr Bronze bei der EM holte. Jason ging etwas zu vorsichtig diesen Fight an und kam schnell in Rückstand. Der Turbo wurde dann etwas zu spät gezündet, so dass er den Rückstand nicht mehr aufholen konnte und Silber gewann. Ist aber eine tolle Leistung, vor allem mit drei vorzeitigen Siegen!
2019-JJ-SDM-3000

2019-JJ-SDM-JJ-m
Nicolas Lindner, Ady Bui & Jason Wille


Ady Bui startete ebenfalls mit einem Full Ippon Sieg in das Turnier. Danach stand Landeskader gegen Landeskader gegenüber und hier siegte er mit 11:6 Punkten. Der Kampf um Platz eins war dann sehr spannend und nach Ende der Kampfzeit hieß es nach Punktgleichstand Verlängerung. Ady hatte sich aber kurz vorher in dem Kampf etwas ein Knie verdreht und da dieses noch schmerzte, haben wir auf die Verlängerung sicherheitshalber verzichtet. Somit Silber für Ady und natürlich auch, wie bei den anderen beiden, die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.
2019-JJ-SDM-709


Ein tolles Turnier, tolle Erfolge - was will man mehr. Herzlichen Glückwunsch unseren drei Fightern!!!

_______________________________________________

Ostdeutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft am 11. Mai in Bernau bei Berlin

2019-JJ-ODM-1

Hier kämpfte mit Sebastian Storch, einer unserer erfolgreichsten Ju-Jutsukas um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft. Sebastian studiert in Berlin und hat beim 1. Berliner Judo Club eine hervorragende Heimat für’s Ju-Jutsu-Fightingtraining und die ebenso wichtige Wettkampfbetreuung gefunden.

Sebastian hat sein erstes Jahr heuer bei den Erwachsenen und startete in der Gewichtsklasse bis 77 kg. Hier knüpfte er wieder an seine erfolgreichen Wettkampfzeiten bei der Jugend und den Junioren an, gewann alle seine drei Kämpfe und stand somit ganz oben auf dem Siegerpodest.

Hier auch ein herzlicher Glückwunsch von uns nach Berlin und wir sehen und dann bei der Deutschen Meisterschaft Ende Juni in Maintal.!

Top Ergebnisse bei der Bayerischen Ju-Jutsu-Meisterschaft am 06.04.2019 in München!

1. Platz Marc Bui, U10 –30 kg
1. Platz Daniel Bondar, U12 –34 kg
1. Platz Mila Wille, U14 –52 kg
1. Platz Toni Bui, U14 –31 kg
1. Platz Jason Wille, U18 -66 kg
2. Platz Lukas Bui, U14 –31 kg
2. Platz Severin Lindner, U21 -62 kg
2. Platz Nicolas Lindner, Erwachsene -69 kg
5. Platz Tobias Westphal, U14 –46 kg


Für Marc und Daniel war dieses Turnier der Einstand im Ju-Jutsu-Fighting, den beide mit einem Platz gleich ganz oben auf dem Siegerpodest. Vor allem Daniel konnte sich in einem sehr starken Teilnehmerfeld mit vier Siegen durchsetzen.

Ebenfalls mit vier Siegen konnte Mila in einer ebenfalls sehr guten Gruppe überzeugen. Bei ihrem Bruder Jason waren leider zwei Kämpfer weniger in der Gewichtsklasse als angemeldet, so dass er mit zwei Siegen ebenfalls Gold gewann. Toni machte wieder alles klar in der leichtesten Startergruppe der U14, wobei ein Kampf dieses Mal sehr knapp für ihn ausging. Zweiter wurde hier sein Bruder Lukas. Tobias gelang leider dieses Mal nicht so ganz der richtige Einstieg in die Kämpfe und er musste sich leider mit dem 5. Rang begnügen,.
2019-JJ-BM-4

2019-JJ-BM-1m
von links: Nicolas Lindner, Daniel Bondar, Tobias Westphal, Toni Bui, Severin Lindner, Mila Wille, Marc Bui, Jason Wille, Lukas Bui

Severin gewann durch Full Ippon vorzeitig unterlag dann aber im Finale einem ehemaligen Bundeskaderkollegen aus Herzogenaurach. Nicolas startete wieder in der zusammengelegten Gewichtsklasse -62 und -69 kg. Hier gewann er seinen Pool, ebenso den Kampf gegen den zweiten aus Pool A und unterlag dann knapp im Finale mit 16:17 Punkten.

Also ein Topresultat unseres Dojos bei der BM.

2019-JJ-BM-3

 

Gelungener Turnierauftakt 2019: Die Südbayerische Meisterschaft im Ju-Jutsu am 23.02.2019 in Hutthurm!

1. Platz Ady Bui, U16 -42 kg
1. Platz Toni Bui, U14 -32 kg
2. Platz Nicolas Lindner, U21/Erwachsene -69 kg
2. Platz Mila Wille, U14 w -57 kg
2. Platz Lukas Bui, U14 -32 kg
3. Platz Juliane Meier, U18/U21/Erwachsene w -63 kg
3. Platz Tobias Westphal, U14 -46 kg


Zu unserem ersten Wettkampf in diesem Jahr ging's mit 7 Startern in den Bayerischen Wald nach Hutthurm. Das Turnier war wieder top organisiert vom JJVB und den Ju-Jutsu Tigers Hutthurm. Zum ersten Mal wurde auch in der neuen Altersgruppe U16 gekämpft, was sich aber negativ auf die Starterzahl in der U18 auswirkte.

In der Erwachsenengruppe kämpften Juliane Meier und Nicolas Lindner, wobei Juliane mit 15 Jahren und 52 kg, der absolute Jungspund und Leichtgewicht in der aus drei Altergruppen zusammengelegten Gruppe war. Dafür schlug sie sich echt gut und konnte sich sogar die Bronzemedaille erkämpfen.
2019-JJ-SBM-1606


Nicolas Gruppe hatte das größte Starterfeld bei dem Turnier. Hier holte er sich mit zwei Siegen den Poolsieg und gewann ebenfalls gegen den  Zweiplatzierten aus dem anderen Pool. Der Finalkampf gegen Marco Weiß  verlief dann andersherum als der Vorrundenkampf, so dass sich Marco dieses Mal über den Sieg freuen konnte.
2019-JJ-SBM-2325

2019-JJ-SBM-1m
von links: Mila Wille, Lukas Bui, Trainer Jürgen Lindner, Ady Bui, Juliane Meier, Toni Bui, Tobias Westphal, Nicolas Lindner


In der U16 hatten wir mit Ady Bui nur einen Fighter. Ady setzte sich mit einem sehr vielseitigen Kampfstil in seinen zwei Begegnungen durch und stand somit ganz oben auf dem Siegerpodest. Also ein toller Erfolg in seinem ersten Jahr im Ju-Jutsu-Landeskader.
2019-JJ-SBM-1505

Bei der U14 waren gleich 4 Kämpfer von uns auf der Matte. Hier siegte Toni Bui zweimal und holte wieder einmal eine Goldmedaille ab. Sein Bruder Lukas wurde 2. in der gleichen Gewichtsklasse. Ebenfalls Silber gewann Mila Wille mit viel Kampfeswillen bei den Mädels. Schließlich konnte sich auch noch unser 7. Starter eine Medaille gewinnen. Tobias Westphal gewann Bronze und schrammte in der Unterbewertung knapp an Silber vorbei.
2019-JJ-SBM-336

Auflistung der Top-Platzierungen unserer Wettkämpfer im Jahr 2018:

Kampfsportverbände im Deutschen Olympischen Sport Bund e.V. (DOSB):

JU-JUTSU:

Deutsche Meisterschaften
2. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
2. Platz Ayeob Amri-Aziz, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
3. Platz Nicolas Lindner, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
3. Platz Sebastian Storch, Fighting U21 -77 kg
3. Platz Jason Wille, BJJ/Ne-Waza U18 -66 kg

German Open
3. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
3. Platz Juliane Meier, BJJ/Ne-Waza U18 -57 kg

Deutsche Hochschulmeisterschaft
3. Platz Sebastian Storch, Fighting Professionals -85 kg
3. Platz Severin Lindner, Fighting Professionals -69 kg

Budapest Open
1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
1. Platz Nicolas Lindner, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
1. Platz Sebastian Storch, Fighting U21 -77 kg
2. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
2. Platz Juliane Meier, BJJ/Ne-Waza U18 -52 kg
2. Platz Severin Lindner, BJJ/Ne-Waza U21 -62 kg
2. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
3. Platz Severin Lindner, Fighting U21 -62 kg
3. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -52 kg
3. Platz Tobias Westphal, BJJ/Ne-Waza, U12 -38 kg

Vienna Open
1. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
1. Platz Ady Bui, Fighting U15 -37 kg
1. Platz Ady Bui, BJJ/Ne-Waza U15 -37 kg
1. Platz Mila Wille, Fighting U15w -40 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -30 kg
2. Platz Marc Bui, BJJ/Ne-Waza U10 -24 kg
3. Platz Juliane Meier, Fighting U18w -52 kg
3. Platz Juliane Meier, BJJ/Ne-Waza U21w -55 kg
3. Platz Lukas Bui, BJJ/Ne-Waza U15 -37 kg
3. Platz Tobias Westphal, BJJ/Ne-Waza U12 -42 kg
3. Platz Tobias Westphal, Fighting U12 -42 kg
3. Platz Toni Bui, BJJ/Ne-Waza U12 -30 kg

Süddeutsche Meisterschaft
1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
2. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kg
2. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
3. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -52 kg
3. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg

Bayerische Meisterschaft
1. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kg
1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -69 kg
1. Platz Severin Lindner, Fighting U21 -62 kg
1. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
1. Platz Ady Bui, Fighting U15 -34 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -30 kg
2. Platz Stella Tischer, Fighting U18 -57 kg
2. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -52 kg
3. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
 

 


Fortsetzung Ju-Jutsu:

Bayerncup der U10 - U18
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -29 kg
2. Platz Ady Bui, Fighting U15 -41 kg
3. Platz Tobias Westphal, Fighting U12 -45 kg
3. Platz Mila Wille, Fighting U15 -48 kg
3. Platz Lukas Bui, Fighting U15 -34 kg

Südbayerische Meisterschaft
1. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kg
1. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -29 kg
2. Platz Nikolas Lindner, Fighting Erwachsene -69 kg
2. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -57 kg
2. Platz Jason Wille, Fighting U18 -60 kg
2. Platz Ady Bui, Fighting U15 -34 kg
3. Platz Stella Tischer, Fighting U18 -57 kg
3. Platz Lukas Bui, Fighting U15 -34 kg
3. Platz Tobias Westphal, Fighting U12 -39 kg

 


KARATE:


Offene schwäbische Meisterschaft
1. Platz Daniel Bondar, Kumite Schüler -32 kg (Jg.2008 & 2009)
3. Platz Daniel Bondar, Kata Schüler (Jg. 2008 & 2009)
5. Platz Vanessa Baumann, Kata Erwachsene Leistungsklasse

Kampfsportverbände, die nicht im Deutschen Olympischen Sport Bund e.V. (DOSB) vertreten sind:

BRAZILIAN JIU-JITSU:

Internationale Deutsche Meisterschaft
1. Platz Marc Bui, U10 -24 kg
1. Platz Toni Bui, U13 -30,3 kg
1. Platz Ady Bui, U16 -40,4 kg
2. Platz Lukas Bui, U13 -30,3 kg
3. Platz Tobias Westphal, U13 -42,4 kg
3. Platz Juliane Meier, U16 -52,6 kg
 

Directlinks zu den Turnierberichten 2018:
Deutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft U21 & Erwachsene
Deutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft U15 & U18
Deutsche Ju-Jutsu Hochschulmeisterschaft
Deutsche Ju-Jutsu Mannschaftsmeisterschaft
German Open im Ju-Jutsu
German Open im Brazilian Jiu-Jitsu
Junioren Weltmeisterschaft im Ju-Jutsu
Vienna Open im Ju-Jutsu
Budapest Open im Ju-Jutsu
Süddeutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft
Bayerische Ju-Jutsu-Meisterschaft
Ju-Jutsu Bayerncup der U10 - U18
Südbayerische Ju-Jutsu-Meisterschaft

Schwäbische Karate-Meisterschaft


 

Offene schwäbische Karate-Meisterschaft am 17.11.2018 in Haldenwang

1. Platz Daniel Bondar, Kumite Schüler -32 kg (Jg.2008 & 2009)
3. Platz Daniel Bondar, Kata Schüler (Jg. 2008 & 2009)
5. Platz Vanessa Baumann, Kata Erwachsene Leistungsklasse

Mit Vanessa Baumann und Daniel Bondar hatten wir dieses Jahr zwei Starter bei der offenen schwäbischen Karate-Meisterschaft dabei. Nachdem dies eben ein offenes Turnier war, sind auch einige Karatekas aus Baden-Württemberg und ganz Bayern mit von der Partie gewesen und vom Niveau her war es eine sehr interessante Meisterschaft. Ziemlich genaue Zeitpläne und Starterlisten standen vorab im Internet, ein gutes Catering gab's und das Turnier war top organisiert. Am Vormittag kämpften die Kinder, Schüler und Jugend und die Junioren und Erwachsenen waren am Nachmittag an der Reihe.

In der Katadisziplin gewann Daniel mit den Katas Jion und Empi zwei Begegnungen klar mit 5:0 Kampfrichterstimmen. Im Poolfinale verlor er dann leider knapp mit 2:3 gegen den späteren Sieger und holte sich so als Poolzweiter die Bronzemedaille. Die Goldmedaille sicherte er sich aber dann nachher im Kumite (freien Kampf). Hier gewann er in der Vorrunde zweimal vorzeitig mit 8:0 Punkten und zog ins Finale ein, welches er ebenfalls für sich entscheiden konnte. Eine super Leistung von unserem jungen Karateka!

Am späteren Nachmittag war dann Vanessa Baumann in der Leistungsklasse in Kata (Formenlauf) bei den Erwachsenen an der Reihe. Tolle Katademonstrationen waren zu sehen und für Vanessa war dann in ihrem Pool im Viertelfinale, in der Begegnung gegen die aktuelle Bayerische Meisterin, leider Schluss und nachdem danach ihre Gegnerin das Poolfinale verlor gab es leider auch keinen Weg mehr über die Trostrunde (brasilianisches KO-System) zu einer Medaille. Sie kann aber trotzdem sehr zufrieden über das Ergebnis und ihre Leistung sein.

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier:
https://photos.app.goo.gl/d3iKrUsm7TLKiQia9

2018-K-SM-000

2018-K-SM-565-1

2018-K-SM-783-Kopie

Deutsche Ju-Jutsu-Hochschulmeisterschaft in Lich am 10.11.2018

3. Platz Sebastian Storch, Fighting Professionals -85 kg
3. Platz Severin Lindner, Fighting Professionals -69 kg


Zu unserer zweiten Turnierteilnahme an einer Deutschen Hochschulmeisterschaft ging es in diesem Jahr nach Lich bei Gießen. Mit Sebastian Storch, der für die TU Berlin antrat und Severin Lindner, startend für die Julius-Maximilian-Uni Würzburg, hatten wir zwei Kämpfer aus unserem Dojo mit dabei. Leider wurden ihre Gewichtsklassen jeweils mit der nächst höheren Gewichtsklasse zusammengelegt, was natürlich den Kampf um die Medaillen um einiges schwieriger machte. Trotzdem erkämpften sich beide im Fighting der Professionals (für Starter mit wenig Kampferfahrungen, gab es eigene Newcomergruppen) die Bronzemedaille, was eine super Leistung ist. Im Pool A gewann Sebastian zweimal und verlor eine Begegnung knapp mit einem Punkt unterschied. Bei Punktgleichstand wäre er hier ins Finals eingezogen. Severin gewann gleich am Anfang 14:0, aber wie bei Sebastian machte später ein Punkt den Unterschied zwischen der Bronze- und der Silbermedaille. Diese Gewichtsklasse gewann deutlich der Bundeskaderathlet Etienne Jäger. Im BJJ/Ne-Waza, ebenfalls bis 69 kg, bestritt Severin nur den Anfangskampf, da sich eine Kapselverletzung am Fuß ziemlich deutlich bemerkbar machte und er auf ein Weiterkämpfen verzichtete.
2018-JJ-DHM-5107-1

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHskHU6Z5n

2018-JJ-DHM-3304-1m

Das Turnier war ein offenes Turnier, so dass auch einige Judokas aus dem Wettkampfbereich mit auf der Matte standen und vor allem im BJJ die Kämpfe recht interessant machten. Die Meisterschaft fand in der Turnhalle der Bereitschaftspolizei in Lich statt, die das ganze Drumherum super organisierte und die Wettkampforganisation war ebenfalls gut.

2018-JJ-DHM-536-1

Internationale Deutsche Meisterschaft im Brazilian Jiu-Jitsu 2018 für Kinder & Jugendliche

1. Platz Marc Bui, U10 -24 kg
1. Platz Toni Bui, U13 -30,3 kg
1. Platz Ady Bui, U16 -40,4 kg
2. Platz Lukas Bui, U13 -30,3 kg
3. Platz Tobias Westphal, U13 -42,4 kg
3. Platz Juliane Meier, U16 -52,6 kg


Größere BJJ-Turniere für unseren Grapplingnachwuchs sind in Deutschland rar gesät. Nach guten Anfangsjahren hatte die Internationale Deutsche Meisterschaft des BJJBD in den letzten Jahren teilnehmermäßig einen Durchhänger, aber diesbezüglich ging es am vergangenen Wochenende wieder steil bergauf. Über 110 Junggrappler kamen zu dem Turnier ins badische Neuried. Für die Kinder sind mehr die Medaillen wichtig, für die Trainer eher, dass die Kids möglichst viele Kämpfe haben, um Kampferfahrung zu sammeln. In einigen Gewichtsklassen traf das Zweite zu, manche Gewichtsklassen hätte man aber lieber zusammengelegt, so dass drei oder mehr Gegner zusammengekommen wären. Die Kampfrichter waren eigentlich wie immer beim BJJBD gut und zumindest am Sonntag gab es kaum die inzwischen leider öfters von den Coaches ausgehenden BJJ-Trainer vs. Kampfrichter-Verbalauseinandersetzungen. Gekämpft wurdes dieses Mal in den Gewichtsklassen im Doppel-KO-System. Alles in allem war es ein gutes Turnier, mit gutem Catering, schöner Atmosphäre und Fahrt und Teilnahme haben sich die Eltern und Starter echt gelohnt. Also, auf ein neues im kommenden Jahr.

Unser "Buidokan" Kaufbeuren Quartett holte gleich 3 Gold- und eine Silbermedaille. In der Gruppe U10 -24 kg gewann Marc Bui jeweils mit 8:0 Punkten gegen einen Jungen aus Kaiserslautern und aus Zürich und stand mit seinen 8 Jahren somit ganz oben auf dem Siegerpodest. Toni und Lukas Bui trafen im Finale der U13 -30,0 kg aufeinander und kämpften Gold und Silber familienintern aus. Gold ging an Toni und Silber an Lukas. Ady Bui hatte leider nur einen Gegner in der U16 -40,4 kg. Hier gewann er bereits nach 35 Sekunden durch eine Armbar-Submission. Der Kampf wurde dann aber weiter über die 4 Minuten durchgeführt, damit beide Kämpfer wenigstens etwas länger auf der Matte grappeln konnten.

Von der Familie Meier-Westphal waren zwei Starter mit dabei und konnten jeweils in einem größeren Teilnehmerfeld einiges an neuen Kampferfahrungen und jeweils eine Medaille mitnehmen. In der U13 -42,4 kg gelang Tobias Westphal im ersten Kampf schnell die Führung, wurde dann aber zu unvorsichtig und verlor knapp diese Begegnung. Über die Trostrunde ging es dann in den Kampf um Bronze, den er durch eine Triangle Choke-Submission gewann. Bei Juliane Meier starteten in der U16 -52,6 kg jede gegen jede. Ihren ersten Kampf gewann sie deutlich nach Punkten. Ein Sieg in den nächsten beiden Begegnungen wäre auch drin gewesen, aber ein paar Fehler passierten dann doch und sie verlor so die beiden Fights. Nachdem nun in dieser Gewichtsklasse ein Mädchen alle Kämpfe gewann und die anderen drei jeweils einen Sieg und zwei Niederlagen verbuchten, zählten nun die Punkte in der Unterbewertung, so dass Juliane auf den 3. Rang kam.

Also insgesamt 3x Gold, 1x Silber und 2x Bronze für unsere 6 Starter, was eine klasse Leistung ist.

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHsmuGj53J

2018-BJJ-IDM-2900

2018-BJJ-IDM-411

2018-BJJ-IDM-2519

2018-BJJ-IDM-2168

Deutsche Ju-Jutsu-Mannschaftsmeisterschaft der Ländermannschaften im Ju-Jutsu in Würzburg/Oberdürrbach am 21.10.2018

1. Platz Bayern 1
2. Platz Bayern 2
3. Platz Hessen


Am Tag nach dem Jugendbayernpokal war dann Ju-Jutsu auf einem sehr hohen Niveau in der gleichen Halle zu sehen. Es ist halt klasse bei Teamwettbewerben, dass alle drei Wettkampfdisziplinen (Fighting, Duo & BJJ/Ne-Waza) in einer Mannschaft vertreten sind. Von unserem Kampfkunstzentrum waren im Team "Bayern 2" Nicolas Lindner im Fighting und sein Bruder Severin im BJJ/Ne-Waza mit dabei. Der Teamwettbewerb fand zum ersten Mal statt, aber leider war die Zahl der teilnehmenden Länder recht übersichtlich. Bei den beiden bayerischen Teams waren die bayerischen Bundeskaderathleten im Team 1 und im Team 2 kämpfte niemand aus dem aktuellen Bundeskader mit. Somit war das Ergebnis Bayern 1 gegen Bayern 2 im voraus eigentlich schon klar.

Im ersten Kampf des Tages (Bayern 1 vs. Bayern 2) startete Nicolas, der ja normalerweise bis 62 kg kämpft, in der niedrigsten Gewichtklasse beim Teamwettbewerb bis 69 kg. Hier fightete er sehr gut und verlor nur mit 13:17 Punkten gegen den bayerischen Fightinglandestrainer Christian Bold. Seinen zweiten Teamkampf gegen Hessen konnte er mit 9:6 Punkten dann für sich entscheiden und trug somit einen wichtigen Sieg zum 2. Platz bei.

Severin ist ja auch ein Leichtgewicht bis 62 kg und noch in der U21. Beim Teamwettwerb der Erwachsenen war er im BJJ/Ne-Waza, so wie sein Bruder, in der niedrigsten Gruppe bis 69 kg. Im ersten Kampf stand ihm mit Felix Hartmann ein sehr routinierter und erfolgreicher Kämpfer (u.a. 3. bei der DM -69 kg bei den Erwachsenen) gegenüber. Nach einem ausgeglichenen Beginn, gewann sein Gegner die Oberhand entschied und den Kampf recht klar für sich. Gegen Hessen kämpfte Severin gegen Etienne Jäger. Severin konnte einen zwei Punktevorsprung drei Minuten lang verteidigen, landete aber 5 Sekunden vor Schluss in einem Choke.

Wie oben schon geschrieben, war es ein tolles Turnier und es wäre zu wünschen, wenn im kommenden Jahr mehr Teams daran teilnehmen würden. Der Wettbewerb hat allen viel Spaß gemacht.

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHsmpC2r4N

2018-JJ-BC-DP-1m

2018-JJ-BC-DP-2528

2018-JJ-BC-DP-1910

Ju-Jutsu Bayerncup der U10 - U18 in Würzburg am 20.10.2018

1. Platz Toni Bui, U12 -29 kg
2. Platz Ady Bui, U15 -41 kg
3. Platz Tobias Westphal, U12 -45 kg
3. Platz Mila Wille, U15 -48 kg
3. Platz Lukas Bui, U15 -34 kg

Am vergangenen Samstag machten wir uns auf dem Weg nach Würzburg zum Jugend-Bayerncup. Dieser hatte sich gelohnt, nicht nur aufgrund der vielen Starter und guten Gegner, sondern auch, dass alle unsere Wettkämpfer eine Medaille mit nach Hause nehmen konnten. Insgesamt 1x Gold, 1x Silber und 3x Bronze gingen an unsere 5 Fighter.

Weiterhin ungeschlagen bleibt Toni Bui. Mit zwei gewonnenen Kämpfen (14:0 & 8:0) konnte Toni seinen 8 Turniersieg im Ju-Jutsu-Fighting in folge feiern.

2018-JJ-BC-DP-014

Sein Bruder Ady Bui holte dieses mal Silber. Den ersten Kampf gewann er deutlich nach Punkten. Im Halbfinale schickte ihn ein Seitwärtsfußstoß gegen den Kopf zu Boden und er konnte nicht mehr weiterkämpfen. Der Gegner wurde zwar wegen zu hartem Kontakts disqualifziert, aber aufgrund von Kopf- und Kieferschmerzen konnte Ady leider nicht im Finale antreten.

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHsmui3EKj

2018-JJ-BC-1

Tobias Westphal überzeugte in seinen ersten beiden Begegnungen und zog mit zwei Siegen ins Halbfinale seines Pools ein. Hier stand er einem Jungen vom Team Hessen gegenüber, der das Halbfinale gewann und Tobias sich auf dem dritten Stockerlplatz über die verdiente Bronzemedaillen freuen konnte.
2018-JJ-BC-DP-633

Mila Wille hatte zwei Kämpfe. Im ersten hatte sie das Nachsehen gegen die spätere Silbermedaillengewinnerin vom Landeskader Hessen und im zweiten Fight siegte sie sehr deutlich. Somit kam, wie beim Tobias, ebenfalls eine Bronzemedaille heraus.

Unser dritter Bronzemedaillengewinner war dann schließlich Lukas Bui, der sich diese in der niedrigsten Gewichtsklasse der U15 erkämpfte.

 

German Open im Ju-Jutsu vom 06. - 07.10.2018 in Gelsenkirchen

3. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
3. Platz Juliane Meier, BJJ/Ne-Waza U18 -57 kg

Ein tolles Ergebnis bei der German Open 2018 im Ju-Jutsu in Gelsenkirchen! Dieses Mal zwar nur mit zwei Startern, aber es kamen beide mit einer Medaille zurück: Juliane Meier und Jason Wille gewannen Bronze!

Ayeob Amri-Aziz beendete bei der German Open seine Kampfrichterausbildung im BJJ/Ne-Waza mit guten Kampfrichterleistungen und darf nun auf nationalen Turnieren schiedsen.

In diesem Jahr ging's also nur mit einer kleinen Truppe nach Gelsenkirchen zur German Open. Beide unserer Kämpfer zeigten echt gute Kämpfe. Insbesonders Jason, der sich im Fighting in einer sehr starken Gruppe (20 Kämpfer in der U18 -66 kg) mit drei Siegen und einer Niederlage auf den dritten Platz vorkämpfen konnten. Im BJJ/Ne-Waza war zwar etwas weniger lost, aber Juliane schaffte hier auch den Sprung aufs Stockerl. Jason kämpfte zusätzlich im BJJ/Ne-Waza, wo er Rang 7 belegte.

Aufgrund ihrer Leistungen bei der German Open und ihren guten Platzierungen in diesem Jahr, bekam Jason eine Einladung zur Bundeskadersichtung Fighting und Juliane eine für die Bundeskadersichtung BJJ/Ne-Waza.
 

2018-JJ-GO-1m

2018-JJ-GO-321

Deutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft der U21 & Erwachsenen in Bernau bei Berlin vom 16. - 17.06.2018
 
"Chapeau" - unsere drei Jungs waren bei der Deutschen Ju-Jutsu-Meisterschaft weit erfolgreicher als wir erwartet hatten!

2. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
2. Platz Ayeob Amri-Aziz, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
3. Platz Nicolas Lindner, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
3. Platz Sebastian Storch, Fighting U21 -77 kg

Dazu noch der Glaspokal für den schnellsten Fightingkampf des Tages bei den Männern (22 Sekunden) für Nicolas.


Zu unserem letzten Turnier vor der Sommerwettkampfpause machten wir uns auf nach Bernau bei Berlin. Dort fand die Deutsche Meisterschaft im Ju-Jutsu der U21 und Erwachsenen statt. Das Turnier war sehr gut organisiert und auch optimal vom Ju-Jutsu-Verein Bernau ausgerichtet! Die jeweils ersten vier der Süd-, West-, Ost- und Norddeutschen Meisterschaft sowie die Bundeskaderathleten konnten bei der DM antreten.

Am Samstag war der Fightingtag. Nicolas Lindners Gruppe bis 62 kg wurde im Poolsystem ausgetragen. Er wurde hier 1. in seinem Pool und kämpfte dann gegen den Zweitplatzierten aus dem Pool A. Dieses Halbfinale gewann er bereits nach 22 Sekunden, was ihm zudem den Pokal für den schnellsten Kampf einbrachte, und zog ins Finale gegen den Bundeskaderkämpfer und letztjährigen Deutschen Meister Florian Pommert ein. Nachdem das Finale am Schluss auf der Zentralmatte stattfand und als Livestream bei Sportdeutschland.tv übertragen wurde, war die Stimmung riesig und beide Kämpfer wurden lautstark von ihren Länderkollegen und Fans angefeuert. Florian ist im Finale dann der bessere Kämpfer gewesen und somit freute sich Nicolas auf dem Siegerpodest über die Silbermedaille, was unser bisher größter Erfolg im Fighting bei den Erwachsenen ist!
2018-JJ-DM-1809

2018-JJ-DM-5073
 

Für Sebastian Storch war es quasi ein Heimspiel, denn er studiert in Berlin, trainiert in der Bundeshauptstadt beim 1. Berliner Judo Club 1922 e.V. und ist bei uns nur noch in den Semesterferien. In der ersten Begegnung kämpfte er zu defensiv bei den Schlag- und Tritttechniken und konnte leider nicht ganz so wie früher seine Stärken ausspielen. Für ihn ging es danach in der Trostrunde weiter. Hier ließ er nichts mehr anbrennen und gewann dann zweimal vorzeitig mit 14:0 und sicherte sich somit die Bronzemedaille. In der U18 wurde Sebastian schon einmal Deutscher Meister und jetzt die Bronzemedaille in der U21 ist echt eine tolle Sache.
2018-JJ-DM-1779

2018-JJ-DM-1341

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHskA34KHx

2018-JJ-DM-3067-1
Ayeob Amri-Aziz & Nicolas Lindner

2018-JJ-DM-1845-1
Nicolas Lindner & Sebastian Storch

2018-JJ-DM-1845-2
Glastrophäe für den schnellsten Kampf des Tages



Sonntag war der Tag der Bodenkämpfer im Brazilian Jiu-Jitsu/Ne-Waza. Hier wurde überall die U21 mit den Erwachsenen zusammengelegt und es gab somit keine kleinen Wettkampfgruppen und sehr viele Fights auf einem Topniveau. Ayeob Amri-Aziz und Nicolas Lindner, der somit nach dem Fighting auch im BJJ antrat, waren in der gleichen Gewichtsklasse. Ayeob gewann den Pool B und Nicolas wurden hinter dem Ausnahmegrappler Sandro Soos, zweiter im Pool A. Somit trafen die beiden Vereinskollegen im Halbfinale aufeinander. Nicolas ging zwar mit 2 Punkten in Führung, aber Ayeob nutzte eine Gelegenheit um einen Wadenhebel anzusetzen und Nicolas zum Tappen zu bringen. Im Finale kämpfte dann Ayeob gegen Sandro, der durch eine Submission gewann. Also Silber für Ayeob und Bronze für Nicolas - echt super!
2018-JJ-DM-3023

2018-JJ-DM-2041
 

BJJ wird auch der Wettkampfschwerpunkt in der zweiten Jahreshälfte sein, wenn dann die German Open im BJJ/Ne-Waza, die Süddeutsche und die Internationale Deutsche BJJ-Meisterschaft anstehen.

Tolle Erfolge und ein schönes Wochenende in Berlin - was will man mehr!

Herzlichen Glückwunsch unseren Kämpfern und ein besonderes Dankeschön unserem zusätzlichen Foto- und Filmteam mit Johannes und Claudia!a

Die Vienna Open im Ju-Jutsu vom 09. - 10.06.2018 und wie der Name schon sagt in der österreichischen Hauptstadt Wien. Ein klasse Turnier, top organisiert und viele gute Gegner!

Wir gratulieren unseren Medaillengewinnern zu ihren tollen Leistungen!
1. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
1. Platz Ady Bui, Fighting U15 -37 kg
1. Platz Ady Bui, BJJ/Ne-Waza U15 -37 kg
1. Platz Mila Wille, Fighting U15w -40 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -30 kg
2. Platz Marc Bui, BJJ/Ne-Waza U10 -24 kg
3. Platz Juliane Meier, Fighting U18w -52 kg
3. Platz Juliane Meier, BJJ/Ne-Waza U21w -55 kg
3. Platz Lukas Bui, BJJ/Ne-Waza U15 -37 kg
3. Platz Tobias Westphal, BJJ/Ne-Waza U12 -42 kg
3. Platz Tobias Westphal, Fighting U12 -42 kg
3. Platz Toni Bui, BJJ/Ne-Waza U12 -30 kg


Am vergangenen Freitag, den 9. Juni, ging's ab nach Wien zur Vienna Open 2018. Dies war ein Wettkampfwochenende, welches sich echt gelohnt hat. Vor allem aufgrund der vielen internationalen Starter und dass im BJJ/Ne-Waza oft mehr los war als im Fighting.

Alle unsere Starter zeigten tolle Kämpfe, einige haben meine Erwartungen weit übertroffen und die guten Platzierungen sprechen für sich!

U18

Jason Wille gewann seinen ersten Kampf im Fighting vorzeitig und hatte es im Finale mit dem Deutschen Vizemeister Eddi Zimmermann aus Burghausen zu tun. Dies war ein klasse und sehr spannender Fight. Kurz vor Schluss lag der Burghausener mit einem Punkt voran bis Jason noch ein Treffer mit einem Steitwärtsfußstoß 2 Sekunden vor Schluss gelang und er mit 7:6 Punkten gewann.Im BJJ/Ne-Waza verletzte er sich leider in der ersten Begegnung bei einem Toe Hold (Knöchelhebel) und musste aufgeben. Er kämpfte trotzdem in der Trostrunde weiter und verlor da nur sehr knapp in einem hochklassigen BJJ-Fight gegen einen ungarischen Nationalkämpfer, der auch bei der U18-WM in Abu Dhabi mit dabei war, mit 6:8 Punkten.
2018-JJ-VO-3137

Wie eigentlich bei uns so üblich, startete Juliane Meier ebenfalls in beiden Wettkampfdisziplinen und hier hatte sie es mit einigen Spitzenkämpferinnen zu tun, u.a. eine Jugend-Fighting Worldcup-Siegerin, eine U21-Duo-Weltmeisterin, eine U18-Fighting EM-Bronzemedaillengewinnern. Juliane hat sehr gut im Fighting gekämpft und noch besser im BJJ/Ne-Waza und gewann die Bronzemedaille in beiden Disziplinen! Im BJJ/Ne-Waza kämpfte Juliane in der U21, da in der U18 zu wenige Gegnerinnen waren.
2018-JJ-VO-2800


U15

Hier schaffte Ady Bui das Double! Ady hat in diesem Jahr einen ziemlichen Entwicklungsschub gemacht, sowohl in Bezug auf die Technik als auch auf den Kampfgeist. Im Fighting und im BJJ/Ne-Waza verbuchte er jeweils zwei Siege und stand somit verdient zweimal ganz oben auf dem Siegerpodest.
2018-JJ-VO-5495

Bei den Mädels, wie sagt man das jetzt so im denglischen Neusprech, “performte” Mila Wille ebenfalls ganz nach oben. Mila startete mit viel Fighting Spirit im Fighting und gewann hier ebenfalls zwei Kämpfe, so dass sie, ihre Mama und ihr Bruder sich riesig über die verdiente Goldmedaille freuen durften.
2018-JJ-VO-6993

Lukas Bui – ein noch kleiner Mann mit einem großen Kämpferherz. Lukas ist im ersten Jahr der U15 und hier mit seinen 26 kg eigentlich viel zu leicht für die niedrigste Gewichtsklasse –34 kg. Trotzdem gibt er alles und kämpft echt klasse gegen die viel größeren Gegner (siehe Bild). Im Fighting gelang im sogar ein vorzeitiger Sieg und zwei Kämpfe gingen knapp für seine Gegner aus. Lukas wird seine große Zeit in den nächsten beiden Jahren der U15 haben, wenn der nächte Wachstumsschub kommt. Also dieses Mal Platz 3 im BJJ/Ne-Waza und Platz 4 im Fighting für ihn. 2018-JJ-VO-5874

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHsmdpykAq

2018-JJ-VO-3621m
auf dem Bild von links: Jason Wille, Juliane Meier, Tobias Westphal, Marc Bui, Mila Wille, Trainer Jürgen Lindner, Ady Bui, Toni Bui, Lukas Bui


U12

Weiterhin ungeschlagen!!! Seitdem Toni Bui vor 1 3/4 Jahren zum ersten Mal im Fighting kämpfte, hat er in dieser Disziplin keinen einzigen Kampf verloren. Auch bei der Vienna Open setzte er die Siegesserie fort und gewinnt zweimal, wobei der Finalkampf gegen einen Ungarn eine sehr knappe Sache war. Also wieder Gold für Toni in der U12 bis 30 kg und dazu noch mit Bronze eine weitere Medaille im BJJ/Ne-Waza.
2018-JJ-VO-4574


Tobias Westphal hat an Größe zugelegt und kämpfte dieses Mal eine Gewichtsklasse höher als vorher in diesem Jahr. Technisch hat er sich heuer stark verbessert und lieferte gute Kämpfe ab. Die beiden Erstplatzierten waren hier zwar eine Klasse für sich, aber es gelang ihn, sich im Fighting auf das Podest vorzukämpfen. Ebenfalls eine Bronzemedaille gewann Tobias dann auch noch im BJJ/Ne-Waza.
2018-JJ-VO-1063


U10

Last but not least kämpfte unser Youngster Marc Bui hier im BJJ/Ne-Waza. Nachdem er noch keine Ju-Jutsu-Graduierung hat, trat er nicht im Fighting an. Den ersten Kampf ging er etwas zu vorsichtig an und verlor nach Punkten. Dann hieß es aber noch nach vorn für ihn und er gewann durch eine Submission und holte sich seine erste Medaille bei deinem Ju-Jutsu-Turnier und dies ist gleich eine Silbermedaille!
2018-JJ-VO-250


Ein bisschen Sightseeing und natürlich ein Schnitzelessen konnten wir auch noch am Samstag Abend mit einbauen:
2018-JJ-VO-3483

34857268_635262810166782_45
 
Ein herzliches Dankeschön den mitgefahrenen Eltern und Robert Rogger und Franziska Freudenberger vom JJVB für die Betreuung, das Organisieren der Busfahrt und der Unterkunft!!!

Die Vienna Open und das Drumherum hat uns allen viel Spaß gemacht. Wenn nächstes Jahr das Turnier auf einen guten Termin fällt, nehmen wir wieder teil. Wir fahren aber dann möglichst alle mit dem Auto oder mit dem Zug, da die Teambusfahrt für einen Teil von uns ziemlich zeitaufwendig war.

Bronze für Jason Wille bei der Deutschen Ju-Jutsu-Meisterschaft der U18 in Maintal am 23.05.2018!

Für die Geschwister Mila und Jason Wille fand mit der Deutschen Ju-Jutsu-Meisterschaft der U15 und U18 ihr Turnierhöhepunkt in diesem Jahr in Maintal bei Frankfurt statt. Beide hatten sich über die Süddeutsche Meisterschaft qualifziert und man war gespannt, wie es bei dem hochkarätigen Teilnehmerfeld so laufen wird.

Jason Wille startete in beiden Kampfdisziplinen in der U18: dem Ju-Jutsu Fighting und dem Brazilian Jiu-Jitsu (BJJ) Wurf- und Bodenkampf. Leider hatte der Ausrichter seine Gewichtsklasse bis 66 kg in beiden Gruppen gleichzeitig am Anfang auf zwei Pools gelegt, so dass er mit so gut wie keinen Erholungspausen kämpfen musste. Los ging es gleich am Anfang im BJJ und mit einem Sieg durch einen Armhebel für den Neugablonzer Kämpfer. Drei Minuten später war auf der Matte nebenan sein erster Kampf im Ju-Jutsu-Fighting, den er mit 11:9 Punkten für sich entscheiden konnte. Danach war wieder das BJJ an der Reihe, wo er noch einmal mit einer Submission (Aufgabetechnik) gewann und somit hier im Halbfinale stand. Im nächsten Fightingkampf gegen den späteren Deutschen Meister war schon ziemlich die Luft raus und der Sieg ging an seinen Kontrahenten. Das BJJ-Halbfinale war dann noch zur gleichen Zeit wie sein erster Fighting-Trostrundenkampf, so dass er nur im BJJ weitermachte. Dieses Halbfinale konnte er ziemlich ausgeglichen gestalten, aber zum Ende hin fehlt dann doch die notwendige Kraft nach den vielen Kämpfen. Leider wurde es somit nichts mit den Einzug in das Finale, aber Jason Wille freute sich sehr über die Bronzemedaille bei der Deutschen Meisterschaft.
2018-05-JJ-DM-4

2018-05-JJ-DM-1
Jason & Mila Wille

2018-05-JJ-DM-3


Seine Schwester Mila Wille trat im Fighting in der Gruppe U15 bis 40 kg an. Hier hatte sie es gleich am Anfang mit der späteren Siegerin zu tun und hier leider das Nachsehen. In der nächsten Begegnung stand sie ebenfalls einer sehr starken Kontrahentin gegenüber, so dass sie aus dem Turnier ausschied.

Ein klasse Wettkampfwochenende in einer schönen Stadt:
Süddeutsche Ju-Jutsu Meisterschaft am 5. Mai 2018 in Schwäbisch Hall!

Ju-Jutsu Fighting:
1. Platz Nicolas Lindner, Erwachsene -62 kg
2. Platz Dominik Storch, Erwachsene -77 kg
2. Platz Mila Wille, U15 -40 kg
3. Platz Juliane Meier, U18 -52 kg
3. Platz Jason Wille, U18 -66 kg
5. Platz Ady Bui, U15 -37 kg
5. Platz Lukas Bui, U15 -34 kg

Mit 7 Kämpfern sind wir zur Süddeutschen Meisterschaft nach Schwäbisch Hall gefahren. 5 davon erkämpften sich einen Platz auf dem Stockerl und können somit bei den Deutschen Meisterschaft in diesem Jahr antreten. Das Wiegen war am Freitag und nach dem Essen bei einem sehr guten Italiener und der Übernachtung in der örtlichen Jugendherberge ging es dann am Samstag zuerst mit der U15 und U18 los.

In der U15 konnte Mila Wille zwei Siege für sich verbuchen und durfte die Silbermedaille entgegennehmen. Lukas und Ady Bui zeigen gute Kämpfe, waren aber im Prinzip zu leicht für Ihre Gewichtsklassen, um kräftemäßig hier mithalten zu können. Bei beiden reichte es leider nicht für eine Medaille.

Bei der U18 gab's zwei Bronzemedaillen. Hier gewann Jason Wille in der Gewichtsklasse bis 66 kg zweimal, davon einmal vorzeitig, und sicherte sich so den 3. Platz. Juliane Meier zeigte ebenfalls eine starke Leistung bei den Mädels bis 52 kg und erreichte die gleiche Platzierung.

Bei den Erwachsenen lag unser diesjähriger Goldgarant Nicolas Lindner wieder ganz vorn. Mit 14:0 und 13:5 Siegen zog er ins Finale gegen Marcel Korn ein, welches er mit 12:6 Punkten für sich entscheiden konnten. Somit holte er sich seinen 3. Süddeutschen Meistertitel im Ju-Jutsu Fighting! Dominik Storch gewann seine erste Begegnung vorzeitig nach bereits 36 Sekunden. Gegen Johannes Aumüller verlor er dann ganz knapp mit 7:8 Punkten. Im nächsten Kampf konnte Timo Stein leider verletzungsbedingt nicht gegen ihn antreten, so dass Dominik die Silbermedaille gewann.

Das Turnier war wieder super organisiert, mit einem sehr guten Catering und ging sehr zügig über die Bühne.

Am gleichen Tag hatten wir noch einen Starter bei der Ostdeutschen Meisterschaft in Berlin-Neuköln. Sebastian Storch, der in Berlin studiert und für den 1. Judo Club Berlin antrat, kam auf den 3. Platz bei den Erwachsenen bis 77 kg. Er kann somit auch bei der Deutschen Meisterschaft antreten und da in seiner Altersgruppe U21.

Bei der Deutschen Schülermeisterschaft Ende Mai in Maintal stehen dann Mila Wille (Fighting), Jason Wille (Fighting & BJJ) und Juliane Meier (BJJ) von uns auf der Matte.

Bei der Deutschen Meisterschaft der U21 und Erwachsenen Mitte Juni in Bernau bei Berlin werden antreten: Nicolas Lindner (Fighting & BJJ), Sebastian Storch (Fighting) und Ayeob Amri-Aziz (BJJ).

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHsmfonv4C

2018-JJ-SDM-1

2018-JJ-SDM-2

2018-JJ-SDM-015

Budapest Open im Ju-Jutsu 2018 = schönes Turnier, super Erfolge, tolle Stadt! 3x Gold, 4x Silber und 3x Bronze für unsere 8 Athleten!

1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
1. Platz Nicolas Lindner, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
1. Platz Sebastian Storch, Fighting U21 -77 kg
2. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
2. Platz Juliane Meier, BJJ/Ne-Waza U18 -52 kg
2. Platz Severin Lindner, BJJ/Ne-Waza U21 -62 kg
2. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
3. Platz Severin Lindner, Fighting U21 -62 kg
3. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -52 kg
3. Platz Tobias Westphal, BJJ/Ne-Waza, U12 -38 kg
5. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kgg

Zum ersten Auslandsturnier in diesem Jahr ging es für einige unserer Ju-Jutsu-Wettkämpfer in die ungarische Hauptstadt zur Budapest Open. Mit 580 Startern in den Altersgruppen U10 bis Erwachsene an einem Tag, war es ein sehr großes Turnier mit einem hohen Niveau und dauerte von 08:00 - 22.30 Uhr. Fünf der acht Kämpfer von uns traten neben dem Fighting (freier Kampf) auch in der Wurf- und Bodenkampfdisziplin Brazilian Jiu-Jitsu/Ne-Waza an. Mit 3 Gold-, 4 Silber- und 3 Bronzemedaillen kamen wir auf den 13. Rang der 65 Vereine und Länderkader im Medaillenranking!

Erfolgreichster Kämpfer aller Teilnehmer bei dem Turnier war Nicolas Lindner, der als einziger Wettkämpfer sowohl im Fighting als auch im BJJ/Ne-Waza die Goldmedaille gewann. Bei den Erwachsenen bis 62 kg siegte er im Fighting zweimal vorzeitig mit 14:0. Im BJJ/Ne-Waza brauchte er ebenfalls nicht über die 6-minütige Kampfzeit kämpfen und beendete beide Begegnungen vorzeitig durch Aufgabe seiner Gegner mit einer Hebel- bzw. einer Würgetechnik.
2018-JJ-BudaOpen-2429-1

Sebastian Storch studiert in Berlin und war in den Semesterferien wieder zum Training in seinem Heimatverein. Nach einer längeren Wettkampfpause gelang er wieder zur alten Form zurück und sicherte sich in einer sehr starken Gruppe mit drei Siegen im Fighting die Goldmedaille in der U21 bis 77 kg.
2018-JJ-BudaOpen-3066-2

Jason Wille hatte in der U18 bis 66 kg die größte Fightinggruppe. Hier gewann er dreimal und zog ins Finale ein, wo er einem Polen gegenüberstand. Der Pole konnte das Finale mit vier Punkten Vorsprung gewinnen, aber Jason freute sich trotzdem sehr über seine gute Leistung und den 2. Platz. Sein Start im BJJ/Ne-Waza viel leider aus, nachdem seine BJJ-Gruppe gleichzeitig wie seine Fightinggruppe an der Reihe war.
2018-JJ-BudaOpen-808

Juliane Meier steigert sich kontinuierlich von Turnier zu Turnier immer mehr und sie sicherte sich jeweils eine Medaille im Fighting und im BJJ/Ne-Waza. Im freien Kampf gewann sie Bronze und in der Bodenkampfdisziplin die Silbermedaille, jeweils in der Gruppe U18 bis 52 kg.
2018-JJ-BudaOpen-911

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHsmhp6hzG

2018-JJ-BudaOpen-363-1-k
von links: Jason Wille, Juliane Meier, Dominik Storch, Mila Wille, Severin Lindner, Tobias Westphal, Nicolas Lindner, Sebastian Storch, Trainer Jürgen Lindner.


Severin Lindner kam im BJJ/Ne-Waza auf Rang 2 der U21 bis 62 kg, verletzte sich aber leider im Fighting im Halbfinalkampf gegen den späteren Sieger am Knie und konnte dann nicht mehr weiterkämpfen und kam so hier auf Rang 3.
2018-JJ-BudaOpen-1419

Aufgrund der vielen osteuropäischen Teilnehmer war das Niveau im Kinder- und Jugendbereich auch sehr hoch. Hier erreichte Mila Wille im Fighting der U15 bis 40 kg den 2. Platz und Tobias Westphal kam auf Rang 3 im BJJ/Ne-Waza der U12 bis 38 kg.
2018-JJ-BudaOpen-021

Dominik Storch hatte es im ersten Fighting-Kampf der Erwachsenen bis 77 kg, den er ziemlich ausgeglichen gestalten konnte, mit dem Europameister aus Slowenien zu tun. Leider verlor er diese Begegnung und auch den nächsten Fight.
2018-JJ-BudaOpen-A-1608

Neben dem Turnier stand natürlich auch Sightseeing auf dem Programm.  Die Budapest Open lag ideal am Ende der Osterferien und die Stadt ist wirklich mehr als eine Reise wert: Tolle Sehenswürdigkeiten, gutes Essen, günstige Preise, gutes und günstiges Nahverkehrsnetz (24 h-Ticket für 5 Personen € 10,00), es ist sauber und man fühlt sich sicher, auch wenn man spät am Abend mit der U-Bahn oder Straßenbahn unterwegs ist. Mit Englisch, manchmal auch Deutsch, kann man sich gut verständigen, denn vom Ungarischen versteht man wirklich kein Wort. Die Autobahn und die Straßen sind öfters recht holprig und löchrig, wobei ich dies inzwischen von der Fahrt aus meinem Dorf in die Stadt zum Training hier in Deutschland auch kenne. Alle hatten viel Spaß und eine schöne Zeit in Budapest und irgendwann wird wieder die Budapest Open in unserem Wettkampfkalender stehen.

2018-JJ-BudaOpen-4450

Tolle Erfolge bei der Bayerischen Ju-Jutsu-Meisterschaft am 17.03.18 in München!

Mit 6 Gold-, 2 Silber- und 1 Bronzemedaille sind wir der erfolgreichste Verein geworden!

1. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kg
1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -69 kg
1. Platz Severin Lindner, Fighting U21 -62 kg
1. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
1. Platz Ady Bui, Fighting U15 -34 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -30 kg
2. Platz Stella Tischer, Fighting U18 -57 kg
2. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -52 kg
3. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
5. Platz Tobias Westphal, U12 -Fighting 40 kg
5. Platz Lukas Bui, U15 Fighting -34 kg

Also insgesamt ein super Turnierergebnis für unsere Athleten. Ein herzliches Dankeschön auch unseren weiteren Betreuern Dominik, Nicolas und Severin, unserem Film- und Fototeam mit Ralf, Mila und Johannes und den Eltern, die bei dem Turnier mit dabei waren! Und nun zu unseren Wettkämpfern:

Erwachsene:
Dominik Storch kämpfte in der Gruppe bis 77 kg und ließ unseren Fotografen wenig Zeit ein paar Schnappschüsse zu machen. Nach 1 1 /4 bzw. nach 1 1/2 Minuten gewann er vorzeitig gegen Kämpfer aus Pfaffenhofen und Nördlingen vorzeitig mit Full Ippon 14:0, stand somit ganz oben auf dem Siegerpodest und konnte seinen ersten bayerischen Meistertitel bei den Erwachsenen feiern.
2018-JJ-BM-5539

Nicolas Lindners Gewichtsklasse wurde mit der nächste höheren zusammengelegt und er kämpfte somit bis 69 kg. Der stärkste Gegner war bereits im ersten Kampf. Leider zug sich sein Gegner eine Partellaluxation zu, also die Kniescheibe ist herausgesprungen, und konnte folglich nicht mehr weiterkämpfen. Auf solche Siege mag man aber gern verzichten. Danach hatte Nico noch 3 Kämpfe, die er zweimal vorzeitig mit 14:0 und einmal mit 11:7 Punkten gewann und ebenfalls Bayerischer Meister wurde.
2018-JJ-BM-5043

U21:
Der Dritte unserer “Oldiegruppe”, die am späten Nachmittag nach den Kindern und Jugendliche kämpfte, war dann Severin Lindner in der U21 bis 62 kg. Hier brachte er die Sache noch schneller über die Bühne als Dominik. Bereits nach 60 bzw. 65 Sekunden gewann er seine Fights vorzeitig gegen Kämpfer aus Nördlingen und Schwandorf. Unter anderem mit einem super Uchi-Mata-Wurf (Bild in der Mitte)! Also Gold Nr. 3 für uns! Bei der Haarfarbe hätte ein Silber- oder Bronzepokal auch nicht gepasst.
2018-JJ-BM-4360

U18:
Hier zeigte sich Juliane Meier in der Gewichtsklasse bis 52 kg ziemlich kontaktfreudig, wobei der Kontakt zum Kopf ja erlaubt ist, nur wenn den Treffer die halbe Halle hört und der Kopf der Gegnerin zur Seite fliegt, ist es dann für’s Ju-Jutsu auch ein zu harter Kontakt. Aber es gab keine Disqualifikation wie beim Bayernpokal, sondern eine Verwarnung. Jule verlor nur gegen die Deutsche Meisterin aus Julbach und setzte sich in zwei weiteren Kämpfen gegen Kämpferinnen aus Oberdürrbach und Pyrbaum klar durch. Silber für Juliane und eine super Leistung!
2018-JJ-BM-2857

Stella Tischer trat in der nächst höheren Gewichtsklasse bis 57 kg an. Hier stand sie der Leistung von Juliane nicht nach und konnte nach überzeugenden Kämpfen ebenfalls den Pokal für den 2. Platz mit nach Hause nehmen. Insbesonders im Bodenkampf war sie (Deutsche BJJ-Meisterin 2017) ihren Gegnerinnen weit überlegen.
2018-JJ-BM-3193
 

Hier geht’s zur Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHsmcyGxE5

2018-JJ-BM-6730-m
von links: Toni Bui, Severin Lindner, Nicolas Lindner, Dominik Storch, Ady Bui, Jason Wille, Lukas Bui, Juliane Meier, Stella Tischer, Tobias Westphal, Mila Wille

2018-JJ-BM-7002-1m

In dieser Altersgruppe hatten wir bei den Jungs mit Jason Wille nur einen Kämpfer. In der zusammengelegten Gruppe –60 und – 66 kg standen dann gleich 4 Fighter aus dem bayerischen Landeskader auf der Matte. Mit einem 14:0 Sieg und zwei Niederlagen kam Jason auf Rang drei. Bei einem offensiveren Kampfstil im Schlag- und Tritttechnikbereich wäre sogar mehr drin gewesen, aber insgesamt gesehen waren das drei klasse Kämpfe vom Jason.
2018-JJ-BM-6473


U15:
In der U15 gab’s gleich zwei weitere Goldpokale für uns!

Mila Wille machte alles klar bei den Mädels bis 40 kg. Wie bei der vorhergehenden südbayerischen Meisterschaft stand sie nach 3 Kämpfen wieder ganz oben auf dem Stockerl. Unter anderem konnte sie mit einem schönen Reisballenwurf und einer großen Innensichel punkten.
2018-JJ-BM-6496

Ady und Lukas Bui traten in der gleichen Gewichtsklasse bis 34 kg an. Hier kämpfe sich Ady mit drei Siegen ins Finale durch, wo er einem Landeskaderjungen aus Burghausen gegenüberstand, gegen den er bisher immer verlor. Dieses Mal drehte im Finale Ady den Spieß um und gewann mit 3:1 Punkten. Nachdem seine Eltern und alle Brüder auch mit dabei waren, konnte sich die ganze Familie live über diesen tollen Sieg freuen.
2018-JJ-BM-6288
Bei seinem Bruder Lukas lief es leider nicht ganz so gut. Mit 25 kg ist er eigentlich noch zu leicht, um sich beim Werfen und im Bodenkampf durchzusetzen. Trotzdem zeigte er zwei gute Kämpfe und verlor z.B. nur mit 3:2 Punkten gegen den späteren Zweitplatzierten. Lukas kam auf den 5. Platz.

U12:
Toni Bui bleibt weiterhin ungeschlagen im Ju-Jutsu-Fighting und ist eine Klasse für sich. Zweimal gewonnen in der U12 bis 30 kg und wieder Platz eins, was unseren sechsten Goldpokal an diesem Tag bedeutete und somit auch den ersten Platz in der Vereinswertung.
2018-JJ-BM-742

Beim Tobias Westphal war es am Samstag in der Gewichtsklasse bis 40 kg leider nicht ganz so sein Tag. Vor allem im Wurfpart hapert es noch mit den verschiedenen Würfen, die wir im Training üben. Mit einem Sieg kam er in der Unterbewertung auf den 5. Rang. Aber das mit dem Würfen bekommen wir mit der Zeit auch noch hin und auf ein neues dann beim nächsten Turnier!

Ju-Jutsu Junioren-Weltmeisterschaft 2018 in Abu Dhabi

0


Manchmal läuft es bei Turnieren top, manchmal halt auch gar nicht. Leider traf der 2. Fall beim Ayeob bei der WM in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu.
 
Im ersten Kampf im BJJ/Ne-Waza U18 –55 kg gegen einen Rumänen hat Ayeob zu Beginn einen großen Fehler gemacht. Also einen Guard Pull ohne Pull und Guard, so dass der Gegner gleich einen Pass machte und den Rest des Kampfes dominierte. Der Rumäne gewann 7:0 und für Ayeob ging es danach in die Trostrunde. In der ersten Runde hatte Ayeob ein Freilos.
3-1

 

Der zweite Kampf gegen einen Kasachen begann ganz gut, nur dass Ayeob sich bei einem eigenen Triangle Choke hochziehen ließ und dann abgestürzt ist und seitlich auf den Kopf fiel. Ayeob konnte mit einer leichten Gehirnerschütterung dann nicht mehr weiterkämpfen und schied somit nach zwei verlorenen Kämpfen leider aus.

20

Schade, hat halt nicht sollen sein, aber es war sicher eine interessante Zeit in Abu Dhabi. Nachdem die Kämpfe auf der Zentralmatte am Freitag live auf Dubai TV zu sehen waren und es hier keinen YT-Stream gab, sind Ayeobs Kämpfe leider nicht mehr im Internet zu sehen.
 
Das Turnier war super organisiert und live über das Internet, auch mit den aktuellen Starterlisten der Pools und Resultate, zu verfolgen. Das Zuschauerinteresse ist aber, bis auf die Finals am Freitag, sehr sehr dürftig gewesen. Im BJJ/Ne-Waza waren die Kampfrichterleistung ziemlich gut, ebenso im Fighting, wobei es auch ein paar echt krasse Fehlentscheidungen in beiden Disziplinen gab.
 
Viele Länder waren zum ersten Mal bei einer Ju-Jutsu-WM und sind stark im Kommen, so dass die Konkurrenz viel größer wird. Vor allem einige asiatische Länder wie Thailand und Vietman und auch ein paar Länder aus Mittel- und Südamerika haben vorn im Fighting, BJJ/Ne-Waza und Duo mitgemischt.
 
Mit 3 Gold-, 3 Silber- und 4 Bronzemedaillen kam das Deutsche Team auf den 6 Platz der Nationenwertung. Die herausragenden Athleten im BJJ/Ne-Waza waren Cheyenne Siegemung (Burgebrach) und Louis Jürgen Theodoris (wird wohl an seinem zweiten Vornamen liegen (Gelsenkirchen)), die Bronze gewannen und im Fighting Simon Attenberger (Gold, Gendorf Burgkirchen), Selina Schmidt (Gold, Franken Sennfeld) und Alex Hoffmann (Silber, Rastatt). Echt geil ist auch die Goldmedaille in dem Teamwettbewerb gewesen.
 
Ein absolutes No Go war aber aus unserer Sicht, dass bei einer WM ein Mitgliedsland des Weltverbandes, wie hier Israel, aus politischen Gründen nicht unter seinem Namen antreten darf.

Südbayerische Ju-Jutsu-Meisterschaft am 17.02.18 in Dingolfing

Ein klasse Einstand in das Wettkampfjahr 2018!

1. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kg
1. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -29 kg
2. Platz Nikolas Lindner, Fighting Erwachsene -69 kg
2. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -57 kg
2. Platz Jason Wille, Fighting U18 -60 kg
2. Platz Ady Bui, Fighting U15 -34 kg
3. Platz Stella Tischer, Fighting U18 -57 kg
3. Platz Lukas Bui, Fighting U15 -34 kg
3. Platz Tobias Westphal, Fighting U12 -39 kg

3x Gold, 4x Silber, 3x Bronze sowie Platz 2 in der Vereinswertung bei der südbayerischen Ju-Jutsu-Meisterschaft in Dingolfing! Das Turnier war sehr gut organisiert, die Halle war super und jede(r) Fighter(in) von uns, erkämpfte sich eine Medaille. Herzlichen Glückwunsch!

Bei den Erwachsenen sicherte sich mit zwei 14:0 Siegen Dominik Storch in der Gewichtsklasse bis 77 kg sehr deutlich die Goldmedaille. Nicolas Lindner gewann 14:0 und 19:9 und hörte im Finalkampf aufgrund einer leichten Knieverletzung vorzeitig auf. Somit kam er auf Platz 2 in der zusammengelegten Gruppe bis 62 und bis 69 kg.
2018-JJ-SBM-3668

In der U18 wurden bei Juliane Meier und Stella Tischer ebenfalls deren beiden Gewichtsklassen bis 52 und 57 kg zusammengelegt. Hier holte Juliane Meier Silber und Stella Tischer Bronze. Im Finalkampf bis 60 kg männlich schlug Jason Wille nach gutem Beginn leider zweimal zum Kopf mit einem Innenhandkantenschlag durch und wurde disqualifiziert.
2018-JJ-SBM-2109

Die nächst niedrigere Altersgruppe war die U15, in der sich die dritte weibliche Starterin des TVN ganz nach vorn durchkämpfen konnte. Nach drei Fights stand Mila Wille ganz oben auf dem Siegerpodest der U15 bis 40 kg. Die Brüder Ady und Lukas Bui starteten in der Gruppe bis 34 kg. Hier hatte familienintern Ady Bui knapp die Nase vorn und wurde Zweiter vor seinem Bruder Lukas.

Von dem Turnier haben wir wieder eine Bildergalerie erstellt:
https://flic.kr/s/aHsmerNWhL

2018-JJ-SBM-2928m
von links: Nicolas Lindner, Mila Wille, Jason Wille, Ady Bui, Juliane Meier, Trainer Jürgen Lindner, Lukas Bui, Stella Tischer, Tobias Westphal, Toni Bui, Dominik Storch

Platz 2 in der Vereinswertung!

Medaillenspiegel-SBM-2018


Die dritte Goldmedaille an diesem Tag sicherte sich Toni Bui bei den Jungen der U12 bis 29 kg und bleibt weiterhin seit 1 1/2 Jahren im Ju-Jutsu Fighting auf Turnieren ungeschlagen. In der Gewichtsklasse bis 39 kg gewann Tobias Westphal nach drei Kämpfen die Bronzemedaille.

Weiter geht es dann mit der bayerischen Meisterschaft am 17. März in München, welche das Qualifikationsturnier für die Süddeutsche Meisterschaft ist.
2018-JJ-SBM-2646

banner-rw12
banner-rw23
Budokan Kaufbeuren

Mitglied im

Pict-BLSV DKV BKB DJJV JJVB BJJBD Aikido-FAB Pict-Kickboxen Pict-Kickb-wako1 MAAI Pict-MSDO pict-gj
banner-rw23
banner-rw12