TVN-1
TVN-4
Budokan-gold13
TVN-5

Meisterschaftsberichte
aus den Jahren
2018 & 2017

Weitere Infolinks:
Meisterschaftsberichte der vorhergehenden Jahre
Infos zu unseren Wettkämpfern

Zu den größten Erfolgen in unserer Vereinsgeschichte zählen der WM-Bronzemedaillengewinn und der E uropameisterschaftstitel von Severin Lindner im Ju-Jutsu, der 7.  Platz von Nicolas Lindner bei einer Ju-Jutsu-Weltmeisterschaft, der 1. und 3. Platz bei der European Grappling Championship der NAGA in der Jugend-Eliteclass von Jason Wille, sowie  39 deutsche Meister- & German Open-Titel von folgenden Athleten:
im Karate von Serdar Sukenari und Chin Ying Sung
im Ju-Jutsu von Nicolas Lindner (Fighting), Sebastian Storch (1x Fighting DM & 1x German Open), Sebastian Storch (Ne-Waza), Severin Lindner (Fighting), Severin Lindner (Ne-Waza), Dominik Storch (Fighting DHM), Dominik Storch (Ne-Waza) und Ayeob Amri-Aziz (Ne-Waza).
im Brazilian Jiu-Jitsu von Jason Wille (4x), Severin Lindner (3x),  Kevin Pechnig (2x), Nicolas Lindner (2x), Sebastian Storch (2x), Ayeob Amri-Aziz (2x), Ady Bui, Stella Tischer, Carolin Högg,  Mila Wille, Lucas Düerkop, Juliane Meier, Dominik Storch und Tobias Westphal
im Shooto-Grappling von Jason Wille (2x), Severin Lindner, Kim Hafner  und Alexander Gerich

 Link zur Hall of Fame.

banner16

Auflistung der Top-Platzierungen unserer Wettkämpfer im Jahr 2018:

Kampfsportverbände im Deutschen Olympischen Sport Bund e.V. (DOSB):

JU-JUTSU:

Deutsche Meisterschaften
2. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
2. Platz Nicolas Ayeob Amri-Aziz, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
3. Platz Nicolas Lindner, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
3. Platz Sebastian Storch, Fighting U21 -77 kg
3. Platz Jason Wille, BJJ/Ne-Waza U18 -66 kg

Budapest Open
1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
1. Platz Nicolas Lindner, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
1. Platz Sebastian Storch, Fighting U21 -77 kg
2. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
2. Platz Juliane Meier, BJJ/Ne-Waza U18 -52 kg
2. Platz Severin Lindner, BJJ/Ne-Waza U21 -62 kg
2. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
3. Platz Severin Lindner, Fighting U21 -62 kg
3. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -52 kg
3. Platz Tobias Westphal, BJJ/Ne-Waza, U12 -38 kg

Vienna Open
1. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
1. Platz Ady Bui, Fighting U15 -37 kg
1. Platz Ady Bui, BJJ/Ne-Waza U15 -37 kg
1. Platz Mila Wille, Fighting U15w -40 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -30 kg
2. Platz Marc Bui, BJJ/Ne-Waza U10 -24 kg
3. Platz Juliane Meier, Fighting U18w -52 kg
3. Platz Juliane Meier, BJJ/Ne-Waza U21w -55 kg
3. Platz Lukas Bui, BJJ/Ne-Waza U15 -37 kg
3. Platz Tobias Westphal, BJJ/Ne-Waza U12 -42 kg
3. Platz Tobias Westphal, Fighting U12 -42 kg
3. Platz Toni Bui, BJJ/Ne-Waza U12 -30 kg
 

 

 


Süddeutsche Meisterschaft
1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
2. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kg
2. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
3. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -52 kg
3. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg

Bayerische Meisterschaft
1. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kg
1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -69 kg
1. Platz Severin Lindner, Fighting U21 -62 kg
1. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
1. Platz Ady Bui, Fighting U15 -34 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -30 kg
2. Platz Stella Tischer, Fighting U18 -57 kg
2. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -52 kg
3. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg

Südbayerische Meisterschaft
1. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kg
1. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -29 kg
2. Platz Nikolas Lindner, Fighting Erwachsene -69 kg
2. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -57 kg
2. Platz Jason Wille, Fighting U18 -60 kg
2. Platz Ady Bui, Fighting U15 -34 kg
3. Platz Stella Tischer, Fighting U18 -57 kg
3. Platz Lukas Bui, Fighting U15 -34 kg
3. Platz Tobias Westphal, Fighting U12 -39 kg

Directlinks zu den Turnierberichten 2018:
Deutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft U21 & Erwachsene
Deutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft U15 & U18
Junioren Weltmeisterschaft im Ju-Jutsu
Vienna Open im Ju-Jutsu
Budapest Open im Ju-Jutsu
Süddeutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft
Bayerische Ju-Jutsu-Meisterschaft
Südbayerische Ju-Jutsu-Meisterschaft

Turnierberichte aus dem Jahr 2017
Turnierberichte aus den Jahren bis einschl. 2016
 

Deutsche Ju-Jutsu-Meisterschaft der U21 & Erwachsenen in Bernau bei Berlin vom 16. - 17.06.2018
 
"Chapeau" - unsere drei Jungs waren bei der Deutschen Ju-Jutsu-Meisterschaft weit erfolgreicher als wir erwartet hatten!

2. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
2. Platz Ayeob Amri-Aziz, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
3. Platz Nicolas Lindner, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
3. Platz Sebastian Storch, Fighting U21 -77 kg

Dazu noch der Glaspokal für den schnellsten Fightingkampf des Tages bei den Männern (22 Sekunden) für Nicolas.


Zu unserem letzten Turnier vor der Sommerwettkampfpause machten wir uns auf nach Bernau bei Berlin. Dort fand die Deutsche Meisterschaft im Ju-Jutsu der U21 und Erwachsenen statt. Das Turnier war sehr gut organisiert und auch optimal vom Ju-Jutsu-Verein Bernau ausgerichtet! Die jeweils ersten vier der Süd-, West-, Ost- und Norddeutschen Meisterschaft sowie die Bundeskaderathleten konnten bei der DM antreten.

Am Samstag war der Fightingtag. Nicolas Lindners Gruppe bis 62 kg wurde im Poolsystem ausgetragen. Er wurde hier 1. in seinem Pool und kämpfte dann gegen den Zweitplatzierten aus dem Pool A. Dieses Halbfinale gewann er bereits nach 22 Sekunden, was ihm zudem den Pokal für den schnellsten Kampf einbrachte, und zog ins Finale gegen den Bundeskaderkämpfer und letztjährigen Deutschen Meister Florian Pommert ein. Nachdem das Finale am Schluss auf der Zentralmatte stattfand und als Livestream bei Sportdeutschland.tv übertragen wurde, war die Stimmung riesig und beide Kämpfer wurden lautstark von ihren Länderkollegen und Fans angefeuert. Florian ist im Finale dann der bessere Kämpfer gewesen und somit freute sich Nicolas auf dem Siegerpodest über die Silbermedaille, was unser bisher größter Erfolg im Fighting bei den Erwachsenen ist!
2018-JJ-DM-1809

2018-JJ-DM-5073
 

Für Sebastian Storch war es quasi ein Heimspiel, denn er studiert in Berlin, trainiert in der Bundeshauptstadt beim 1. Berliner Judo Club 1922 e.V. und ist bei uns nur noch in den Semesterferien. In der ersten Begegnung kämpfte er zu defensiv bei den Schlag- und Tritttechniken und konnte leider nicht ganz so wie früher seine Stärken ausspielen. Für ihn ging es danach in der Trostrunde weiter. Hier ließ er nichts mehr anbrennen und gewann dann zweimal vorzeitig mit 14:0 und sicherte sich somit die Bronzemedaille. In der U18 wurde Sebastian schon einmal Deutscher Meister und jetzt die Bronzemedaille in der U21 ist echt eine tolle Sache.
2018-JJ-DM-1779

2018-JJ-DM-1341

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHskA34KHx

2018-JJ-DM-3067-1
Ayeob Amri-Aziz & Nicolas Lindner

2018-JJ-DM-1845-1
Nicolas Lindner & Sebastian Storch

2018-JJ-DM-1845-2
Glastrophäe für den schnellsten Kampf des Tages



Sonntag war der Tag der Bodenkämpfer im Brazilian Jiu-Jitsu/Ne-Waza. Hier wurde überall die U21 mit den Erwachsenen zusammengelegt und es gab somit keine kleinen Wettkampfgruppen und sehr viele Fights auf einem Topniveau. Ayeob Amri-Aziz und Nicolas Lindner, der somit nach dem Fighting auch im BJJ antrat, waren in der gleichen Gewichtsklasse. Ayeob gewann den Pool B und Nicolas wurden hinter dem Ausnahmegrappler Sandro Soos, zweiter im Pool A. Somit trafen die beiden Vereinskollegen im Halbfinale aufeinander. Nicolas ging zwar mit 2 Punkten in Führung, aber Ayeob nutzte eine Gelegenheit um einen Wadenhebel anzusetzen und Nicolas zum Tappen zu bringen. Im Finale kämpfte dann Ayeob gegen Sandro, der durch eine Submission gewann. Also Silber für Ayeob und Bronze für Nicolas - echt super!
2018-JJ-DM-3023

2018-JJ-DM-2041
 

BJJ wird auch der Wettkampfschwerpunkt in der zweiten Jahreshälfte sein, wenn dann die German Open im BJJ/Ne-Waza, die Süddeutsche und die Internationale Deutsche BJJ-Meisterschaft anstehen.

Tolle Erfolge und ein schönes Wochenende in Berlin - was will man mehr!

Herzlichen Glückwunsch unseren Kämpfern und ein besonderes Dankeschön unserem zusätzlichen Foto- und Filmteam mit Johannes und Claudia!a

Die Vienna Open im Ju-Jutsu vom 09. - 10.06.2018 und wie der Name schon sagt in der österreichischen Hauptstadt Wien. Ein klasse Turnier, top organisiert und viele gute Gegner!

Wir gratulieren unseren Medaillengewinnern zu ihren tollen Leistungen!
1. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
1. Platz Ady Bui, Fighting U15 -37 kg
1. Platz Ady Bui, BJJ/Ne-Waza U15 -37 kg
1. Platz Mila Wille, Fighting U15w -40 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -30 kg
2. Platz Marc Bui, BJJ/Ne-Waza U10 -24 kg
3. Platz Juliane Meier, Fighting U18w -52 kg
3. Platz Juliane Meier, BJJ/Ne-Waza U21w -55 kg
3. Platz Lukas Bui, BJJ/Ne-Waza U15 -37 kg
3. Platz Tobias Westphal, BJJ/Ne-Waza U12 -42 kg
3. Platz Tobias Westphal, Fighting U12 -42 kg
3. Platz Toni Bui, BJJ/Ne-Waza U12 -30 kg


Am vergangenen Freitag, den 9. Juni, ging's ab nach Wien zur Vienna Open 2018. Dies war ein Wettkampfwochenende, welches sich echt gelohnt hat. Vor allem aufgrund der vielen internationalen Starter und dass im BJJ/Ne-Waza oft mehr los war als im Fighting.

Alle unsere Starter zeigten tolle Kämpfe, einige haben meine Erwartungen weit übertroffen und die guten Platzierungen sprechen für sich!

U18

Jason Wille gewann seinen ersten Kampf im Fighting vorzeitig und hatte es im Finale mit dem Deutschen Vizemeister Eddi Zimmermann aus Burghausen zu tun. Dies war ein klasse und sehr spannender Fight. Kurz vor Schluss lag der Burghausener mit einem Punkt voran bis Jason noch ein Treffer mit einem Steitwärtsfußstoß 2 Sekunden vor Schluss gelang und er mit 7:6 Punkten gewann.Im BJJ/Ne-Waza verletzte er sich leider in der ersten Begegnung bei einem Toe Hold (Knöchelhebel) und musste aufgeben. Er kämpfte trotzdem in der Trostrunde weiter und verlor da nur sehr knapp in einem hochklassigen BJJ-Fight gegen einen ungarischen Nationalkämpfer, der auch bei der U18-WM in Abu Dhabi mit dabei war, mit 6:8 Punkten.
2018-JJ-VO-3137

Wie eigentlich bei uns so üblich, startete Juliane Meier ebenfalls in beiden Wettkampfdisziplinen und hier hatte sie es mit einigen Spitzenkämpferinnen zu tun, u.a. eine Jugend-Fighting Worldcup-Siegerin, eine U21-Duo-Weltmeisterin, eine U18-Fighting EM-Bronzemedaillengewinnern. Juliane hat sehr gut im Fighting gekämpft und noch besser im BJJ/Ne-Waza und gewann die Bronzemedaille in beiden Disziplinen! Im BJJ/Ne-Waza kämpfte Juliane in der U21, da in der U18 zu wenige Gegnerinnen waren.
2018-JJ-VO-2800


U15

Hier schaffte Ady Bui das Double! Ady hat in diesem Jahr einen ziemlichen Entwicklungsschub gemacht, sowohl in Bezug auf die Technik als auch auf den Kampfgeist. Im Fighting und im BJJ/Ne-Waza verbuchte er jeweils zwei Siege und stand somit verdient zweimal ganz oben auf dem Siegerpodest.
2018-JJ-VO-5495

Bei den Mädels, wie sagt man das jetzt so im denglischen Neusprech, “performte” Mila Wille ebenfalls ganz nach oben. Mila startete mit viel Fighting Spirit im Fighting und gewann hier ebenfalls zwei Kämpfe, so dass sie, ihre Mama und ihr Bruder sich riesig über die verdiente Goldmedaille freuen durften.
2018-JJ-VO-6993

Lukas Bui – ein noch kleiner Mann mit einem großen Kämpferherz. Lukas ist im ersten Jahr der U15 und hier mit seinen 26 kg eigentlich viel zu leicht für die niedrigste Gewichtsklasse –34 kg. Trotzdem gibt er alles und kämpft echt klasse gegen die viel größeren Gegner (siehe Bild). Im Fighting gelang im sogar ein vorzeitiger Sieg und zwei Kämpfe gingen knapp für seine Gegner aus. Lukas wird seine große Zeit in den nächsten beiden Jahren der U15 haben, wenn der nächte Wachstumsschub kommt. Also dieses Mal Platz 3 im BJJ/Ne-Waza und Platz 4 im Fighting für ihn. 2018-JJ-VO-5874

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHsmdpykAq

2018-JJ-VO-3621m
auf dem Bild von links: Jason Wille, Juliane Meier, Tobias Westphal, Marc Bui, Mila Wille, Trainer Jürgen Lindner, Ady Bui, Toni Bui, Lukas Bui


U12

Weiterhin ungeschlagen!!! Seitdem Toni Bui vor 1 3/4 Jahren zum ersten Mal im Fighting kämpfte, hat er in dieser Disziplin keinen einzigen Kampf verloren. Auch bei der Vienna Open setzte er die Siegesserie fort und gewinnt zweimal, wobei der Finalkampf gegen einen Ungarn eine sehr knappe Sache war. Also wieder Gold für Toni in der U12 bis 30 kg und dazu noch mit Bronze eine weitere Medaille im BJJ/Ne-Waza.
2018-JJ-VO-4574


Tobias Westphal hat an Größe zugelegt und kämpfte dieses Mal eine Gewichtsklasse höher als vorher in diesem Jahr. Technisch hat er sich heuer stark verbessert und lieferte gute Kämpfe ab. Die beiden Erstplatzierten waren hier zwar eine Klasse für sich, aber es gelang ihn, sich im Fighting auf das Podest vorzukämpfen. Ebenfalls eine Bronzemedaille gewann Tobias dann auch noch im BJJ/Ne-Waza.
2018-JJ-VO-1063


U10

Last but not least kämpfte unser Youngster Marc Bui hier im BJJ/Ne-Waza. Nachdem er noch keine Ju-Jutsu-Graduierung hat, trat er nicht im Fighting an. Den ersten Kampf ging er etwas zu vorsichtig an und verlor nach Punkten. Dann hieß es aber noch nach vorn für ihn und er gewann durch eine Submission und holte sich seine erste Medaille bei deinem Ju-Jutsu-Turnier und dies ist gleich eine Silbermedaille!
2018-JJ-VO-250


Ein bisschen Sightseeing und natürlich ein Schnitzelessen konnten wir auch noch am Samstag Abend mit einbauen:
2018-JJ-VO-3483

34857268_635262810166782_45
 
Ein herzliches Dankeschön den mitgefahrenen Eltern und Robert Rogger und Franziska Freudenberger vom JJVB für die Betreuung, das Organisieren der Busfahrt und der Unterkunft!!!

Die Vienna Open und das Drumherum hat uns allen viel Spaß gemacht. Wenn nächstes Jahr das Turnier auf einen guten Termin fällt, nehmen wir wieder teil. Wir fahren aber dann möglichst alle mit dem Auto oder mit dem Zug, da die Teambusfahrt für einen Teil von uns ziemlich zeitaufwendig war.

Bronze für Jason Wille bei der Deutschen Ju-Jutsu-Meisterschaft der U18 in Maintal am 23.05.2018!

Für die Geschwister Mila und Jason Wille fand mit der Deutschen Ju-Jutsu-Meisterschaft der U15 und U18 ihr Turnierhöhepunkt in diesem Jahr in Maintal bei Frankfurt statt. Beide hatten sich über die Süddeutsche Meisterschaft qualifziert und man war gespannt, wie es bei dem hochkarätigen Teilnehmerfeld so laufen wird.

Jason Wille startete in beiden Kampfdisziplinen in der U18: dem Ju-Jutsu Fighting und dem Brazilian Jiu-Jitsu (BJJ) Wurf- und Bodenkampf. Leider hatte der Ausrichter seine Gewichtsklasse bis 66 kg in beiden Gruppen gleichzeitig am Anfang auf zwei Pools gelegt, so dass er mit so gut wie keinen Erholungspausen kämpfen musste. Los ging es gleich am Anfang im BJJ und mit einem Sieg durch einen Armhebel für den Neugablonzer Kämpfer. Drei Minuten später war auf der Matte nebenan sein erster Kampf im Ju-Jutsu-Fighting, den er mit 11:9 Punkten für sich entscheiden konnte. Danach war wieder das BJJ an der Reihe, wo er noch einmal mit einer Submission (Aufgabetechnik) gewann und somit hier im Halbfinale stand. Im nächsten Fightingkampf gegen den späteren Deutschen Meister war schon ziemlich die Luft raus und der Sieg ging an seinen Kontrahenten. Das BJJ-Halbfinale war dann noch zur gleichen Zeit wie sein erster Fighting-Trostrundenkampf, so dass er nur im BJJ weitermachte. Dieses Halbfinale konnte er ziemlich ausgeglichen gestalten, aber zum Ende hin fehlt dann doch die notwendige Kraft nach den vielen Kämpfen. Leider wurde es somit nichts mit den Einzug in das Finale, aber Jason Wille freute sich sehr über die Bronzemedaille bei der Deutschen Meisterschaft.
2018-05-JJ-DM-4

2018-05-JJ-DM-1
Jason & Mila Wille

2018-05-JJ-DM-3


Seine Schwester Mila Wille trat im Fighting in der Gruppe U15 bis 40 kg an. Hier hatte sie es gleich am Anfang mit der späteren Siegerin zu tun und hier leider das Nachsehen. In der nächsten Begegnung stand sie ebenfalls einer sehr starken Kontrahentin gegenüber, so dass sie aus dem Turnier ausschied.

Ein klasse Wettkampfwochenende in einer schönen Stadt:
Süddeutsche Ju-Jutsu Meisterschaft am 5. Mai 2018 in Schwäbisch Hall!

Ju-Jutsu Fighting:
1. Platz Nicolas Lindner, Erwachsene -62 kg
2. Platz Dominik Storch, Erwachsene -77 kg
2. Platz Mila Wille, U15 -40 kg
3. Platz Juliane Meier, U18 -52 kg
3. Platz Jason Wille, U18 -66 kg
5. Platz Ady Bui, U15 -37 kg
5. Platz Lukas Bui, U15 -34 kg

Mit 7 Kämpfern sind wir zur Süddeutschen Meisterschaft nach Schwäbisch Hall gefahren. 5 davon erkämpften sich einen Platz auf dem Stockerl und können somit bei den Deutschen Meisterschaft in diesem Jahr antreten. Das Wiegen war am Freitag und nach dem Essen bei einem sehr guten Italiener und der Übernachtung in der örtlichen Jugendherberge ging es dann am Samstag zuerst mit der U15 und U18 los.

In der U15 konnte Mila Wille zwei Siege für sich verbuchen und durfte die Silbermedaille entgegennehmen. Lukas und Ady Bui zeigen gute Kämpfe, waren aber im Prinzip zu leicht für Ihre Gewichtsklassen, um kräftemäßig hier mithalten zu können. Bei beiden reichte es leider nicht für eine Medaille.

Bei der U18 gab's zwei Bronzemedaillen. Hier gewann Jason Wille in der Gewichtsklasse bis 66 kg zweimal, davon einmal vorzeitig, und sicherte sich so den 3. Platz. Juliane Meier zeigte ebenfalls eine starke Leistung bei den Mädels bis 52 kg und erreichte die gleiche Platzierung.

Bei den Erwachsenen lag unser diesjähriger Goldgarant Nicolas Lindner wieder ganz vorn. Mit 14:0 und 13:5 Siegen zog er ins Finale gegen Marcel Korn ein, welches er mit 12:6 Punkten für sich entscheiden konnten. Somit holte er sich seinen 3. Süddeutschen Meistertitel im Ju-Jutsu Fighting! Dominik Storch gewann seine erste Begegnung vorzeitig nach bereits 36 Sekunden. Gegen Johannes Aumüller verlor er dann ganz knapp mit 7:8 Punkten. Im nächsten Kampf konnte Timo Stein leider verletzungsbedingt nicht gegen ihn antreten, so dass Dominik die Silbermedaille gewann.

Das Turnier war wieder super organisiert, mit einem sehr guten Catering und ging sehr zügig über die Bühne.

Am gleichen Tag hatten wir noch einen Starter bei der Ostdeutschen Meisterschaft in Berlin-Neuköln. Sebastian Storch, der in Berlin studiert und für den 1. Judo Club Berlin antrat, kam auf den 3. Platz bei den Erwachsenen bis 77 kg. Er kann somit auch bei der Deutschen Meisterschaft antreten und da in seiner Altersgruppe U21.

Bei der Deutschen Schülermeisterschaft Ende Mai in Maintal stehen dann Mila Wille (Fighting), Jason Wille (Fighting & BJJ) und Juliane Meier (BJJ) von uns auf der Matte.

Bei der Deutschen Meisterschaft der U21 und Erwachsenen Mitte Juni in Bernau bei Berlin werden antreten: Nicolas Lindner (Fighting & BJJ), Sebastian Storch (Fighting) und Ayeob Amri-Aziz (BJJ).

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHsmfonv4C

2018-JJ-SDM-1

2018-JJ-SDM-2

2018-JJ-SDM-015

Budapest Open im Ju-Jutsu 2018 = schönes Turnier, super Erfolge, tolle Stadt! 3x Gold, 4x Silber und 3x Bronze für unsere 8 Athleten!

1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
1. Platz Nicolas Lindner, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
1. Platz Sebastian Storch, Fighting U21 -77 kg
2. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
2. Platz Juliane Meier, BJJ/Ne-Waza U18 -52 kg
2. Platz Severin Lindner, BJJ/Ne-Waza U21 -62 kg
2. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
3. Platz Severin Lindner, Fighting U21 -62 kg
3. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -52 kg
3. Platz Tobias Westphal, BJJ/Ne-Waza, U12 -38 kg
5. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kgg

Zum ersten Auslandsturnier in diesem Jahr ging es für einige unserer Ju-Jutsu-Wettkämpfer in die ungarische Hauptstadt zur Budapest Open. Mit 580 Startern in den Altersgruppen U10 bis Erwachsene an einem Tag, war es ein sehr großes Turnier mit einem hohen Niveau und dauerte von 08:00 - 22.30 Uhr. Fünf der acht Kämpfer von uns traten neben dem Fighting (freier Kampf) auch in der Wurf- und Bodenkampfdisziplin Brazilian Jiu-Jitsu/Ne-Waza an. Mit 3 Gold-, 4 Silber- und 3 Bronzemedaillen kamen wir auf den 13. Rang der 65 Vereine und Länderkader im Medaillenranking!

Erfolgreichster Kämpfer aller Teilnehmer bei dem Turnier war Nicolas Lindner, der als einziger Wettkämpfer sowohl im Fighting als auch im BJJ/Ne-Waza die Goldmedaille gewann. Bei den Erwachsenen bis 62 kg siegte er im Fighting zweimal vorzeitig mit 14:0. Im BJJ/Ne-Waza brauchte er ebenfalls nicht über die 6-minütige Kampfzeit kämpfen und beendete beide Begegnungen vorzeitig durch Aufgabe seiner Gegner mit einer Hebel- bzw. einer Würgetechnik.
2018-JJ-BudaOpen-2429-1

Sebastian Storch studiert in Berlin und war in den Semesterferien wieder zum Training in seinem Heimatverein. Nach einer längeren Wettkampfpause gelang er wieder zur alten Form zurück und sicherte sich in einer sehr starken Gruppe mit drei Siegen im Fighting die Goldmedaille in der U21 bis 77 kg.
2018-JJ-BudaOpen-3066-2

Jason Wille hatte in der U18 bis 66 kg die größte Fightinggruppe. Hier gewann er dreimal und zog ins Finale ein, wo er einem Polen gegenüberstand. Der Pole konnte das Finale mit vier Punkten Vorsprung gewinnen, aber Jason freute sich trotzdem sehr über seine gute Leistung und den 2. Platz. Sein Start im BJJ/Ne-Waza viel leider aus, nachdem seine BJJ-Gruppe gleichzeitig wie seine Fightinggruppe an der Reihe war.
2018-JJ-BudaOpen-808

Juliane Meier steigert sich kontinuierlich von Turnier zu Turnier immer mehr und sie sicherte sich jeweils eine Medaille im Fighting und im BJJ/Ne-Waza. Im freien Kampf gewann sie Bronze und in der Bodenkampfdisziplin die Silbermedaille, jeweils in der Gruppe U18 bis 52 kg.
2018-JJ-BudaOpen-911

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHsmhp6hzG

2018-JJ-BudaOpen-363-1-k
von links: Jason Wille, Juliane Meier, Dominik Storch, Mila Wille, Severin Lindner, Tobias Westphal, Nicolas Lindner, Sebastian Storch, Trainer Jürgen Lindner.


Severin Lindner kam im BJJ/Ne-Waza auf Rang 2 der U21 bis 62 kg, verletzte sich aber leider im Fighting im Halbfinalkampf gegen den späteren Sieger am Knie und konnte dann nicht mehr weiterkämpfen und kam so hier auf Rang 3.
2018-JJ-BudaOpen-1419

Aufgrund der vielen osteuropäischen Teilnehmer war das Niveau im Kinder- und Jugendbereich auch sehr hoch. Hier erreichte Mila Wille im Fighting der U15 bis 40 kg den 2. Platz und Tobias Westphal kam auf Rang 3 im BJJ/Ne-Waza der U12 bis 38 kg.
2018-JJ-BudaOpen-021

Dominik Storch hatte es im ersten Fighting-Kampf der Erwachsenen bis 77 kg, den er ziemlich ausgeglichen gestalten konnte, mit dem Europameister aus Slowenien zu tun. Leider verlor er diese Begegnung und auch den nächsten Fight.
2018-JJ-BudaOpen-A-1608

Neben dem Turnier stand natürlich auch Sightseeing auf dem Programm.  Die Budapest Open lag ideal am Ende der Osterferien und die Stadt ist wirklich mehr als eine Reise wert: Tolle Sehenswürdigkeiten, gutes Essen, günstige Preise, gutes und günstiges Nahverkehrsnetz (24 h-Ticket für 5 Personen € 10,00), es ist sauber und man fühlt sich sicher, auch wenn man spät am Abend mit der U-Bahn oder Straßenbahn unterwegs ist. Mit Englisch, manchmal auch Deutsch, kann man sich gut verständigen, denn vom Ungarischen versteht man wirklich kein Wort. Die Autobahn und die Straßen sind öfters recht holprig und löchrig, wobei ich dies inzwischen von der Fahrt aus meinem Dorf in die Stadt zum Training hier in Deutschland auch kenne. Alle hatten viel Spaß und eine schöne Zeit in Budapest und irgendwann wird wieder die Budapest Open in unserem Wettkampfkalender stehen.

2018-JJ-BudaOpen-4450

Tolle Erfolge bei der Bayerischen Ju-Jutsu-Meisterschaft am 17.03.18 in München!

Mit 6 Gold-, 2 Silber- und 1 Bronzemedaille sind wir der erfolgreichste Verein geworden!

1. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kg
1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -69 kg
1. Platz Severin Lindner, Fighting U21 -62 kg
1. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
1. Platz Ady Bui, Fighting U15 -34 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -30 kg
2. Platz Stella Tischer, Fighting U18 -57 kg
2. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -52 kg
3. Platz Jason Wille, Fighting U18 -66 kg
5. Platz Tobias Westphal, U12 -Fighting 40 kg
5. Platz Lukas Bui, U15 Fighting -34 kg

Also insgesamt ein super Turnierergebnis für unsere Athleten. Ein herzliches Dankeschön auch unseren weiteren Betreuern Dominik, Nicolas und Severin, unserem Film- und Fototeam mit Ralf, Mila und Johannes und den Eltern, die bei dem Turnier mit dabei waren! Und nun zu unseren Wettkämpfern:

Erwachsene:
Dominik Storch kämpfte in der Gruppe bis 77 kg und ließ unseren Fotografen wenig Zeit ein paar Schnappschüsse zu machen. Nach 1 1 /4 bzw. nach 1 1/2 Minuten gewann er vorzeitig gegen Kämpfer aus Pfaffenhofen und Nördlingen vorzeitig mit Full Ippon 14:0, stand somit ganz oben auf dem Siegerpodest und konnte seinen ersten bayerischen Meistertitel bei den Erwachsenen feiern.
2018-JJ-BM-5539

Nicolas Lindners Gewichtsklasse wurde mit der nächste höheren zusammengelegt und er kämpfte somit bis 69 kg. Der stärkste Gegner war bereits im ersten Kampf. Leider zug sich sein Gegner eine Partellaluxation zu, also die Kniescheibe ist herausgesprungen, und konnte folglich nicht mehr weiterkämpfen. Auf solche Siege mag man aber gern verzichten. Danach hatte Nico noch 3 Kämpfe, die er zweimal vorzeitig mit 14:0 und einmal mit 11:7 Punkten gewann und ebenfalls Bayerischer Meister wurde.
2018-JJ-BM-5043

U21:
Der Dritte unserer “Oldiegruppe”, die am späten Nachmittag nach den Kindern und Jugendliche kämpfte, war dann Severin Lindner in der U21 bis 62 kg. Hier brachte er die Sache noch schneller über die Bühne als Dominik. Bereits nach 60 bzw. 65 Sekunden gewann er seine Fights vorzeitig gegen Kämpfer aus Nördlingen und Schwandorf. Unter anderem mit einem super Uchi-Mata-Wurf (Bild in der Mitte)! Also Gold Nr. 3 für uns! Bei der Haarfarbe hätte ein Silber- oder Bronzepokal auch nicht gepasst.
2018-JJ-BM-4360

U18:
Hier zeigte sich Juliane Meier in der Gewichtsklasse bis 52 kg ziemlich kontaktfreudig, wobei der Kontakt zum Kopf ja erlaubt ist, nur wenn den Treffer die halbe Halle hört und der Kopf der Gegnerin zur Seite fliegt, ist es dann für’s Ju-Jutsu auch ein zu harter Kontakt. Aber es gab keine Disqualifikation wie beim Bayernpokal, sondern eine Verwarnung. Jule verlor nur gegen die Deutsche Meisterin aus Julbach und setzte sich in zwei weiteren Kämpfen gegen Kämpferinnen aus Oberdürrbach und Pyrbaum klar durch. Silber für Juliane und eine super Leistung!
2018-JJ-BM-2857

Stella Tischer trat in der nächst höheren Gewichtsklasse bis 57 kg an. Hier stand sie der Leistung von Juliane nicht nach und konnte nach überzeugenden Kämpfen ebenfalls den Pokal für den 2. Platz mit nach Hause nehmen. Insbesonders im Bodenkampf war sie (Deutsche BJJ-Meisterin 2017) ihren Gegnerinnen weit überlegen.
2018-JJ-BM-3193
 

Hier geht’s zur Bildergalerie von dem Turnier:
https://flic.kr/s/aHsmcyGxE5

2018-JJ-BM-6730-m
von links: Toni Bui, Severin Lindner, Nicolas Lindner, Dominik Storch, Ady Bui, Jason Wille, Lukas Bui, Juliane Meier, Stella Tischer, Tobias Westphal, Mila Wille

2018-JJ-BM-7002-1m

In dieser Altersgruppe hatten wir bei den Jungs mit Jason Wille nur einen Kämpfer. In der zusammengelegten Gruppe –60 und – 66 kg standen dann gleich 4 Fighter aus dem bayerischen Landeskader auf der Matte. Mit einem 14:0 Sieg und zwei Niederlagen kam Jason auf Rang drei. Bei einem offensiveren Kampfstil im Schlag- und Tritttechnikbereich wäre sogar mehr drin gewesen, aber insgesamt gesehen waren das drei klasse Kämpfe vom Jason.
2018-JJ-BM-6473


U15:
In der U15 gab’s gleich zwei weitere Goldpokale für uns!

Mila Wille machte alles klar bei den Mädels bis 40 kg. Wie bei der vorhergehenden südbayerischen Meisterschaft stand sie nach 3 Kämpfen wieder ganz oben auf dem Stockerl. Unter anderem konnte sie mit einem schönen Reisballenwurf und einer großen Innensichel punkten.
2018-JJ-BM-6496

Ady und Lukas Bui traten in der gleichen Gewichtsklasse bis 34 kg an. Hier kämpfe sich Ady mit drei Siegen ins Finale durch, wo er einem Landeskaderjungen aus Burghausen gegenüberstand, gegen den er bisher immer verlor. Dieses Mal drehte im Finale Ady den Spieß um und gewann mit 3:1 Punkten. Nachdem seine Eltern und alle Brüder auch mit dabei waren, konnte sich die ganze Familie live über diesen tollen Sieg freuen.
2018-JJ-BM-6288
Bei seinem Bruder Lukas lief es leider nicht ganz so gut. Mit 25 kg ist er eigentlich noch zu leicht, um sich beim Werfen und im Bodenkampf durchzusetzen. Trotzdem zeigte er zwei gute Kämpfe und verlor z.B. nur mit 3:2 Punkten gegen den späteren Zweitplatzierten. Lukas kam auf den 5. Platz.

U12:
Toni Bui bleibt weiterhin ungeschlagen im Ju-Jutsu-Fighting und ist eine Klasse für sich. Zweimal gewonnen in der U12 bis 30 kg und wieder Platz eins, was unseren sechsten Goldpokal an diesem Tag bedeutete und somit auch den ersten Platz in der Vereinswertung.
2018-JJ-BM-742

Beim Tobias Westphal war es am Samstag in der Gewichtsklasse bis 40 kg leider nicht ganz so sein Tag. Vor allem im Wurfpart hapert es noch mit den verschiedenen Würfen, die wir im Training üben. Mit einem Sieg kam er in der Unterbewertung auf den 5. Rang. Aber das mit dem Würfen bekommen wir mit der Zeit auch noch hin und auf ein neues dann beim nächsten Turnier!

Ju-Jutsu Junioren-Weltmeisterschaft 2018 in Abu Dhabi

0


Manchmal läuft es bei Turnieren top, manchmal halt auch gar nicht. Leider traf der 2. Fall beim Ayeob bei der WM in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu.
 
Im ersten Kampf im BJJ/Ne-Waza U18 –55 kg gegen einen Rumänen hat Ayeob zu Beginn einen großen Fehler gemacht. Also einen Guard Pull ohne Pull und Guard, so dass der Gegner gleich einen Pass machte und den Rest des Kampfes dominierte. Der Rumäne gewann 7:0 und für Ayeob ging es danach in die Trostrunde. In der ersten Runde hatte Ayeob ein Freilos.
3-1

 

Der zweite Kampf gegen einen Kasachen begann ganz gut, nur dass Ayeob sich bei einem eigenen Triangle Choke hochziehen ließ und dann abgestürzt ist und seitlich auf den Kopf fiel. Ayeob konnte mit einer leichten Gehirnerschütterung dann nicht mehr weiterkämpfen und schied somit nach zwei verlorenen Kämpfen leider aus.

20

Schade, hat halt nicht sollen sein, aber es war sicher eine interessante Zeit in Abu Dhabi. Nachdem die Kämpfe auf der Zentralmatte am Freitag live auf Dubai TV zu sehen waren und es hier keinen YT-Stream gab, sind Ayeobs Kämpfe leider nicht mehr im Internet zu sehen.
 
Das Turnier war super organisiert und live über das Internet, auch mit den aktuellen Starterlisten der Pools und Resultate, zu verfolgen. Das Zuschauerinteresse ist aber, bis auf die Finals am Freitag, sehr sehr dürftig gewesen. Im BJJ/Ne-Waza waren die Kampfrichterleistung ziemlich gut, ebenso im Fighting, wobei es auch ein paar echt krasse Fehlentscheidungen in beiden Disziplinen gab.
 
Viele Länder waren zum ersten Mal bei einer Ju-Jutsu-WM und sind stark im Kommen, so dass die Konkurrenz viel größer wird. Vor allem einige asiatische Länder wie Thailand und Vietman und auch ein paar Länder aus Mittel- und Südamerika haben vorn im Fighting, BJJ/Ne-Waza und Duo mitgemischt.
 
Mit 3 Gold-, 3 Silber- und 4 Bronzemedaillen kam das Deutsche Team auf den 6 Platz der Nationenwertung. Die herausragenden Athleten im BJJ/Ne-Waza waren Cheyenne Siegemung (Burgebrach) und Louis Jürgen Theodoris (wird wohl an seinem zweiten Vornamen liegen (Gelsenkirchen)), die Bronze gewannen und im Fighting Simon Attenberger (Gold, Gendorf Burgkirchen), Selina Schmidt (Gold, Franken Sennfeld) und Alex Hoffmann (Silber, Rastatt). Echt geil ist auch die Goldmedaille in dem Teamwettbewerb gewesen.
 
Ein absolutes No Go war aber aus unserer Sicht, dass bei einer WM ein Mitgliedsland des Weltverbandes, wie hier Israel, aus politischen Gründen nicht unter seinem Namen antreten darf.

Südbayerische Ju-Jutsu-Meisterschaft am 17.02.18 in Dingolfing

Ein klasse Einstand in das Wettkampfjahr 2018!

1. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kg
1. Platz Mila Wille, Fighting U15 -40 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -29 kg
2. Platz Nikolas Lindner, Fighting Erwachsene -69 kg
2. Platz Juliane Meier, Fighting U18 -57 kg
2. Platz Jason Wille, Fighting U18 -60 kg
2. Platz Ady Bui, Fighting U15 -34 kg
3. Platz Stella Tischer, Fighting U18 -57 kg
3. Platz Lukas Bui, Fighting U15 -34 kg
3. Platz Tobias Westphal, Fighting U12 -39 kg

3x Gold, 4x Silber, 3x Bronze sowie Platz 2 in der Vereinswertung bei der südbayerischen Ju-Jutsu-Meisterschaft in Dingolfing! Das Turnier war sehr gut organisiert, die Halle war super und jede(r) Fighter(in) von uns, erkämpfte sich eine Medaille. Herzlichen Glückwunsch!

Bei den Erwachsenen sicherte sich mit zwei 14:0 Siegen Dominik Storch in der Gewichtsklasse bis 77 kg sehr deutlich die Goldmedaille. Nicolas Lindner gewann 14:0 und 19:9 und hörte im Finalkampf aufgrund einer leichten Knieverletzung vorzeitig auf. Somit kam er auf Platz 2 in der zusammengelegten Gruppe bis 62 und bis 69 kg.
2018-JJ-SBM-3668

In der U18 wurden bei Juliane Meier und Stella Tischer ebenfalls deren beiden Gewichtsklassen bis 52 und 57 kg zusammengelegt. Hier holte Juliane Meier Silber und Stella Tischer Bronze. Im Finalkampf bis 60 kg männlich schlug Jason Wille nach gutem Beginn leider zweimal zum Kopf mit einem Innenhandkantenschlag durch und wurde disqualifiziert.
2018-JJ-SBM-2109

Die nächst niedrigere Altersgruppe war die U15, in der sich die dritte weibliche Starterin des TVN ganz nach vorn durchkämpfen konnte. Nach drei Fights stand Mila Wille ganz oben auf dem Siegerpodest der U15 bis 40 kg. Die Brüder Ady und Lukas Bui starteten in der Gruppe bis 34 kg. Hier hatte familienintern Ady Bui knapp die Nase vorn und wurde Zweiter vor seinem Bruder Lukas.

Von dem Turnier haben wir wieder eine Bildergalerie erstellt:
https://flic.kr/s/aHsmerNWhL

2018-JJ-SBM-2928m
von links: Nicolas Lindner, Mila Wille, Jason Wille, Ady Bui, Juliane Meier, Trainer Jürgen Lindner, Lukas Bui, Stella Tischer, Tobias Westphal, Toni Bui, Dominik Storch

Platz 2 in der Vereinswertung!

Medaillenspiegel-SBM-2018


Die dritte Goldmedaille an diesem Tag sicherte sich Toni Bui bei den Jungen der U12 bis 29 kg und bleibt weiterhin seit 1 1/2 Jahren im Ju-Jutsu Fighting auf Turnieren ungeschlagen. In der Gewichtsklasse bis 39 kg gewann Tobias Westphal nach drei Kämpfen die Bronzemedaille.

Weiter geht es dann mit der bayerischen Meisterschaft am 17. März in München, welche das Qualifikationsturnier für die Süddeutsche Meisterschaft ist.
2018-JJ-SBM-2646

Auflistung der Top-Platzierungen unserer Wettkämpfer im Jahr 2017:

Kampfsportverbände im Deutschen Olympischen Sport Bund e.V. (DOSB):

JU-JUTSU:

Junioren-Europameisterschaft
5. Platz Severin Lindner, BJJ/Ne-Waza U21 -56 kg
5. Platz Ayeob Amri-Aziz, BJJ/Ne-Waza U18 -55 kg


Junioren-Weltmeisterschaft
9. Platz Ayeob Amri-Aziz, BJJ/Ne-Waza U18 -55 kg

German Open
1. Platz Severin Lindner, Fighting U21 -56 kg
1. Platz Ayeob Amri-Aziz, BJJ/Ne-Waza U18 -55 kg
3. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
5. Platz Jason Wille, Fighting U18 -60 kg

Vienna Open
1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
2. Platz Nicolas Lindner, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
1. Platz Severin Lindner, BJJ/Ne-Waza U21 -62 kg
2. Platz Severin Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg

Deutsche Meisterschaft
1. Platz Ayeob Amri-Aziz, BJJ/Ne-Waza U18 -55 kg
2. Platz Jason Wille, BJJ/Ne-Waza U18 - 60 kg
2. Platz Nicolas Lindner, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
4. Platz Severin Lindner, BJJ/Ne-Waza, U21 -62 kg
5. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
5. Platz Juliane Meier, Fighting U15 -52 kg

Deutsche Hochschulmeisterschaft
1. Platz Dominik Storch Fighting Professionals -77 kg
3. Platz Severin Lindner Fighting Professionals -69 kg
3. Platz Severin Lindner BJJ/Ne-Waza Professionals -69 kg

Süddeutsche Meisterschaft
2. Platz Juliane Meier, Fighting U15 -52 kg
2. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
3. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kg

Bayerische  Meisterschaft
1. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -28 kg
2. Platz Ayeob Amri-Aziz, Fighting U18 -55 kg
2. Platz Juliane Meier, Fighting U15 -52 kg
2. Platz Ady Bui, Fighting U15 -34 kg
2. Platz Lukas Bui, Fighting U12 -28 kg
3. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kg
3. Platz Kevin Pechnig, Fighting Erwachsene -69 kg
3. Platz Simon de Oliveira, Fighting U15 -41 kg

Südbayerische Meisterschaft
1. Platz Kevin Pechnig, Fighting Erwachsene - 69 kg
1. Platz Jason Wille, Fighting U18 -60 kg
1. Platz Juliane Meier, Fighting U15 w -52 kg
1. Platz, Ady Bui, Fighting U15 -34 kg
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -28 kg
2. Platz Dominik Storch, Fighting Erwachsene -77 kg
2. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
2. Platz Lukas Bui, Fighting U12 -28 kg
3. Platz Tobias Westphal, Fighting U12 -39 kg

Internationaler Bayernpokal U10 - U18
1. Platz Toni Bui, Fighting U12 -29 kg
2. Platz Stella Tischer, Fighting U18 -57 kg
2. Platz Lukas Bui, Fighting U12 -29 kg
3. Platz Mila Wille, Fighting U12 -41 kg
3. Platz Ady Bui, Fighting U15 -34 kg

Christmas Cup
2. Platz Mila Wille, Fighting U12 -41 kg

 

Kampfsportverbände, die nicht im Deutschen Olympischen Sport Bund e.V. (DOSB) vertreten sind:

KICKBOXEN

Bavarian Open der WAKO
1. Platz Sandra Brand, Leichtkontakt Newcomer Erwachsene bis 55 kg
2. Platz Hamzah Yosufi, Vollkontakt Newcomer Erwachsene bis 63 kg
2. Platz Hermann Müller, Vollkontakt Newcomer Erwachsene bis 69 kg


Bavaria Cup der ISKA, Newcomergruppe Vollkontakt
1. Platz Sandra Brand, Erwachsene bis 52 kg & 2. Platz + 66 kg
1. Platz Hamzah Yosufi, Erwachsene bis 62 kg
3. Platz Hermann Müller, Erwachsene bis 67 kg

BRAZILIAN JIU-JITSU

Internationale Deutsche Meisterscvhaft
1. Platz Ady Bui, U13 -33,3 kg
1. Platz Stella Tischer, U16 -56,7 kg
1. Platz Jason Wille, U16 -65,1 kg
1. Platz Ayeob Amri Aziz, U18 -58,5 kg
2. Platz Toni Bui, U13 -30,4 kg
2. Platz Tobias Westphal, U13 -40,4 kg
3. Platz Marc Bui, U10 -24 kg
3. Platz Lukas Bui, U13 -30,4 kg
3. Platz Juliane Meier, U18 -56,7 kg

Süddeutsche Meisterschaft “Southside  BJJ Battle Trials”
1. Platz Ayeob Amri-Aziz:  U18 -85,5 kg & 3. Platz Open Class
1. Platz Lukas Hörl: U16 -44,5 kg
1. Platz Jason Wille: U16 -60,2 kg
2. Platz Juliane Meier, U16 -56,7 kg & 3. Platz Open Class
2. Platz Tobias Westphal Open Class & 3. Platz U13 -40,4 kg
2. Platz Toni Bui,U13 -30,4 kg
2. Platz Marc Bui, U10 -24 kg
2. Platz Marc Keller, U10 -27,2 kg
2. Platz Johannes Lerf, U13 -36,3 kg
2. Platz Till Ullrich, U10 -30,4 kg
3. Platz Stella Tischer: U16 -56,7 kg
3. Platz Ady Bui U13 -33,4 kg
3. Platz Lukas Bui, U13 -30,4 kg
3. Platz Boris Hul-Skotnicki,  U10 -24 kg

Challenge Cup 2017 - Platz 3 in der Jugend-Vereinswertung 2017 des Ju-Jutsu-Verbandes Bayern e.V.!

Nach dem letzen Ju-Jutsu-Turnier in diesem Jahr fand noch die Challenge Cup Wertung 2017 statt. Dies ist eine Jugendwertung, bis zur Altersgruppe U15, der erfolgreichsten Vereine in Bayern, in welche die Platzierungen auf der Bayerischen Meisterschaft, der Süddeutschen Meisterschaft und dem Internationalen Bayernpokal mit einfließen.

Challenge-Cup-2017-1m

Challenge-Cup-2017-m

In diesem Jahr dürfen wir uns freuen, hier zu den Top 3 Ju-Jutsu-Vereinen in Bayern zu gehören! Hinter Burghausen und Schwandorf belegten wir den dritten Rang und Nicolas konnte den schönen Pokal bei dem Turnier entgegennehmen.

Diesen Pokalgewinn haben mit ihren Erfolgen in diesem Jahr ermöglicht:
Ady Bui, Lukas Bui, Toni Bui, Juliane Meier, Simon de Oliveira, Tobias Westphal, Mila Wille und natürlich unsere beiden Ju-Jutsu-Wettkampftrainer Nicolas und Jürgen.

Super gemacht und herzlichen Glückwunsch!!!

Kinder-Weihnachtsturnier im Brazilian Jiu-Jitsuam 17.12.2017 in Herbrechtingen

M & M = Gold & Gold
Marc Bui & Marc Keller belegen Platz 1 beim Brazilian Jiu-Jitsu Kinder-Weihnachtsturnier der Kampfkunstschule Rübesam heute in Herbrechtingen!
Toni Bui und Ady Bui gewinnen Silber und jeweils Bronze erkämpfen sich Boris Hul-Skotnicki und Lukas Bui.

2017-12-BJJ-Kitu-059

Kinderturniere im BJJ gibt es in Deutschland nicht allzu viele und es war deshalb fast schon ein "Muss" für uns, mit ein paar Kids zu dem Turnier nach Herbrechtingen bei Heidenheim zu fahren.


Von den Turnier haben wir auch eine Bildergalerie erstellt: Link

2017-12-BJJ-Kitu-975-1-m

Die Budoschule Rübesam gehört zu den Topadressen im BJJ-Nachwuchsbereich in Deutschland und somit waren gute Gegner und gute Kämpfe garantiert. Nachwuchsgrappler von Pound for Pound München und Sambo Heidenheim waren auch mit dabei. In der U10 kämpften von uns Marc Bui, Marc Keller und Boris Hul-Skotnicky und in der U13 die drei Brüder Ady, Lukas und Toni Bui. Es war ein sehr gut organisiertes Tunier, die Lokalität war super und die Meisterschaft hat allen viel Spaß gemacht.

Herzlichen Glückwunsch unseren 6 Grapplingjungs zu diesen Erfolgen!
 

Ju-Jutsu Christmas Cup am 02.12.2017 in Burghausen - nur eine kam durch!

Beim Christmas Cup im Ju-Jutsu für Kinder und Jugendliche hatten wir bisher unsere größte Ausfallquote. Zwar nicht bei dem Turnier, aber auf dem Weg dorthin. Gemeldet waren von uns mit Mila, Ady, Lukas, Toni und Tobi insgesamt fünf Starter. Die vier Jungs fanden kurz vor Burghausen das Ju-Jutsu-Fighting dann einfach "zum Kotzen" und da es nach einer Magen-Darm-Viruserkrankung aussah, machten sich die Eltern wieder auf den Rückweg nach Kaufbeuren

2017-JJ-CC-2

Somit hatten wir mit Mila Wille nur eine Starterin auf der Matte. Als Betreuer waren Nico und Jason mit dabei. In ihrem zweiten JJ-Turnier erkämpfte Mila sich gleich den zweiten Platz in der U12 -41 kg, was eine super Leistung ist!
Den ersten Fight konnte sie mit 9:6 für sich entscheiden. Danach gewann sie vorzeitig durch Full Ippon mit 14:0 und nur im Finale musste MIla sich dann mit 3:9 Punkten geschlagen geben.

2017-JJ-CC-1k

Herzlichen Glückwunsch unserer jungen Kämpferin!

Um 15:30 Uhr ging's für unser "One Women Team" wieder zurück nach Hause.

Deutsche Hochschulmeisterschaft im Ju-Jutsu am 18.11.2017 in Geisenheim am Rhein

1. Platz Dominik Storch Fighting Professionals -77 kg
3. Platz Severin Lindner Fighting Professionals -69 kg
3. Platz Severin Lindner BJJ/Ne-Waza Professionals -69 kg

Zu unserer ersten Hochschulmeisterschaft ging es gestern an den Rhein nach Geisenheim bei Wiesbaden. Mit Dominik Storch, der für die Hochschule Augsburg startete und Severin Lindner, antretend für die Julius-Maximilians-Universität Würzburg, hatten wir zwei Kämpfer auf der Matte. Die Meisterschaft mit der netten und lockeren Turnieratmosphäre hat allen viel Spaß gemacht, und das Niveau war bei den im Vorderfeld Platzierten sehr hoch. Die DHM 2017 war als offene Meisterschaft ausgeschrieben und somit nahmen auch ein paar gute Judokas teil. Etwas mehr Starter sind im BJJ als im Fighting angetreten.

Dominik Storch startete in der Gruppe "Professionals" bis 77 kg. Nach einem halben Jahr Wettkampfpause fand er ziemlich schnell wieder in seinen vielseitigen Kampfstil zurück und gewann die beiden Vorrundenbegegnungen. Ein besonders interessanter Kampf war gegen den aktuellen Deutschen Judomeister seiner Gewichtsklasse, der im Part 1 natürlich etwas unterlegen war, aber im Wurfpart und am Boden eine richtig große Herausforderung gewesen ist. Durch Beingreifer, die im Judowettkampf nicht mehr erlaubt sind, konnte hier Dominik recht gut mithalten und sogar 2 Wurfpunkte sammeln. Im Finale gegen einen Kämpfer aus Oldenburg ging es lang vom Punktestand hin und her. Dominik erzielte vor allem mit drei schönen Fußtechniken Ipponwertungen und sicherte sich so den Sieg in dieser Gewichtsklasse. In seiner umfangreichen Medaillen- und Pokalsammlung hat ihm noch Fightinggold auf deutscher Ebene gefehlt.
2017-JJ-DHM-2095-1

Unsere Bilder von der Hochschulmeisterschaft sind hier zu finden: Link

2017-JJ-DHM-2221-1-m

Für Severin Lindner war das Turnier wortwörtlich eine "schwere" Aufgabe. Vor drei Wochen ist er bei der Junioren-EM noch in der U21 bis 56 kg gestartet. Bei der DHM war dann die niedrigste Erwachsenen-Gewichtsklasse bei den "Professionals" jeweils bis 69 kg. Er wollte aber trotzdem im Fighting und im BJJ/Ne-Waza antreten und übertraf die Erwartungen. Seine Fightinggruppe wurde im Doppelpoolsystem durchgeführt und hier erkämpfte er sich mit zwei guten Fights die Bronzemedaille.
Aufgrund des Poolsystems hatte er vier Kämpfe danach im BJJ/Ne-Waza und gewann 2x vorzeitig durch Submissions, siegte mit 3:2 gegen einen 2 Stripes Purple Belt und verlor nur eine einzige Begegnungen knapp mit 4:5 Punkten gegen einen Schwarzgurt aus dem Judo, der auch in der Judobundesliga mitkämpft. Durch das Poolsystem und die Unterbewertungsregelung wurde es dann kompliziert und äußerst knapp. Die ersten Drei hatten gleich viele Submissions und jeweils einen weiteren Sieg und eine Niederlage auf dem Konto, was dann so aussah: der Sieger mit 100:0, 100:0, 9:0 und 2:3 Punkten, der Zweiplatzierte mit 100:0, 100:0, 0:9 und 5:4 Punkte, Severin als Dritter mit 100:0, 100:0, 4:5 und 3:2 Punkten. Da in der Unterbewertung nur die positiven Wertungen aus den gewonnen Kämpfen zählten, kam schlussendlich die Bronzemedaille und nicht die Silbermedaille für Severin heraus. Zweimal Bronze ist aber trotzdem eine Topleistung für unser Leichtgewicht in dieser Gewichtsklasse.2017-JJ-DHM-655-1

Herzlichen Glückwunsch unseren beiden Kämpfern zu diesen tollen Erfolgen!

Internationale Deutsche Meisterschaft im Brazilian Jiu-Jitsu für Kinder & Jugendliche am 05.11.2017 in Neuried

1. Platz Ady Bui, U13 -33,3 kg
1. Platz Stella Tischer, U16 -56,7 kg
1. Platz Jason Wille, U16 -65,1 kg
1. Platz Ayeob Amri Aziz, U18 -58,5 kg
2. Platz Toni Bui, U13 -30,4 kg
2. Platz Tobias Westphal, U13 -40,4 kg
3. Platz Marc Bui, U10 -24 kg
3. Platz Lukas Bui, U13 -30,4 kg
3. Platz Juliane Meier, U18 -56,7 kg

Anfang November war Grappling angesagt und man war bei dem schlechten Wetter wieder einmal froh, einen Hallensport auszuüben. Mit neun Kämpferinnen und Kämpfern haben wir uns auf den Weg an die französische Grenze nach Neuried gemacht, wo die German Open im Brazilian Jiu-Jitsu für Kinder und Jugendliche stattfand. Obwohl in diesem Jahr die vielen und guten Grapplingkids der Cens Academy aus Belgien nicht teilnahmen, war im Altersbereich U10 - U16 richtig viel los. In der U18 war leider die Starterzahl dafür aber recht enttäuschend.

Ady Bui zeigte sehr viel Kampfgeist und holte sich mit zwei Siegen seinen ersten großen Titel im BJJ. Unser Shootingstar Stella Tischer, betreibt erst seit einem Jahr Kampfsport, trainert aber regelmäßig 3 - 5x in der Woche bei uns BJJ und Ju-Jutsu und konnte sich mit zwei gewonnenen Kämpfen verdient über die Goldmedaille freuen. Letztes Jahr hatte Ayeob Amri-Aziz verletzungsbedingt gefehlt und holte sich aber heuer dann seinen zweiten Titel bei der Internationalen Deutschen BJJ-Meisterschaft. Aus drei mach vier: Jason Wille ist schon seit einigen Jahren bei der GO mit von der Partie und stand jetzt zum vierten Mal ganz oben auf dem Siegerpodest.
2017-BJJ-IDM-1000

Link zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2017-BJJ-IDM-1345-1-m
von links: Trainer Jürgen Lindner, Ady Bui, Stella Tischer, Juliane Meier, Lukas Bui, Marc Bui, Ayeob Amri-Aziz, Tobias Westphal, Jason Wille, Toni Bui

Im ersten Jahr in der U13 erkämpften sich Tobias Westphal und Toni Bui gleich die Silbermedaille und lassen einige für die nächsten Jahre erhoffen. Unser Youngster Marc Bui kämpfte mit seinen 7 Jahren in der Gruppe U10 -24 kg mit und wurde mit zwei Siegen und einer Niederlage 3. Sein Bruder Lukas trat in der nächst höheren Altersgruppe an und wurde ebenfalls Dritter. Last but not least holte Juliane Meier, unsere zweite weibliche Starterin, mit einer Submission durch eine Würgetechnik im Bronzefight eine weitere Medaille.
2017-BJJ-IDM-245

Insgesamt gesehen war es ein sehr schönes und gutes Turnier mit tollen Medaillen. Die Kampfrichtentscheidungen sind, bis auf ein paar Wurfwertungen und was ein und was kein Guillotinechoke ist, recht gut gewesen.

Ein Highlight war wieder die Übernachtung in der Jugendherberge "Burg Ortenberg", denn wann kann man schon einmal in einer echten und alten Burg übernachten. Um 15:30 Uhr ging es dann am Sonntag wieder nach Hause.

Ein toller Turnierhöhepunkt 2017, aber leider ohne das ganz große Happy End!
 
Zwei fünfte Plätze bei der Europameisterschaft der U18 & U21 im Ju-Jutsu, die vom 27. - 29.10.2017 in Bukarest stattfand. dürfen wir feiern!


2017-JJ-EM-733

Ayeob Amri-Aziz und Severin Lindner sind wieder aus Bukarest zurück, wo in diesem Jahr die Europameisterschaft der U18 und U21 stattfand. Beide traten dort in der Wettkampfdisziplin Brazilian Jiu-Jitsu/Ne-Waza an.

Zu einer Medaille hat es leider nicht ganz gereicht, aber zweimal Rang fünf ist zwar eine für die Athleten undankbare, aber trotzdem auch eine echt gute Platzierung. Ayeob hatte in der U18 -55 kg nach zwei Siegen und einer knappen Niederlage (um einen Advantage) dann auch ziemliches Pech mit den Kampfrichterentscheidungen im Bronzefight und ist unser gefühlter Bronzemedaillengewinner.
2017-JJ-EM-248

Severin konnte in seinem ersten Jahr in der U21 leider nicht mehr an seine Erfolge aus den U18-Jahren (Europameister & WM-Bronzemedaillengewinner) anschließen, da er einfach einen ziemlichen Trainingsrückstand aufgrund seines neuen Studienstandortes Würzburg hat. Dort hat er halt nicht die Möglichkeit, wie bei uns, BJJ 2 – 3x in der Woche zu trainieren.
2017-JJ-EM-1200

Hier geht’s zu unserer Bildergalerie von der Europameisterschaft: Link

2017-JJ-EM-1497-m



Bei der Eröffnungszeremonie durfte Severin, wie vor zwei Jahren bei der Junioren-WM in Athen, das Deutschlandschild tragen.

2017-JJ-EM-2000

2017-JJ-EM-711

2017-JJ-EM-2001

Internationaler Bayernpokal der U10 – U18 im Ju-Jutsu in Herzogenaurach am 21.10.2017
 
1. Platz Toni Bui, U12 -29 kg
2. Platz Stella Tischer, U18 -57 kg
2. Platz Lukas Bui, U12 -29 kg
3. Platz Mila Wille, U12 -41 kg
3. Platz Ady Bui, U15 -34 kg
4. Platz Juliane Meier, U15 -52 kg
5. Platz Tobias Westphal, U12 -41 kg
5. Platz Jason Wille, U18 -60 kg



Mit 8 Kämpferinnen und Kämpfern haben wir uns heuer zum Internationalen Bayernpokal nach Herzogenaurach aufgemacht. Als Betreuer sind Nicolas und Jürgen mitgefahren

Für Toni Bui war dies sein fünftes JJ-Turnier und auch dieses Mal konnte er, wie bei den Turnieren in der Vergangenheit, wieder ganz oben auf dem Siegerpodest stehen.
2017-JJ-BP-2876

Sein Bruder Lukas stand dem nicht viel nach, zeigte ebenfalls klasse Fights und kam gestern auf den 2. Rang.
2017-JJ-BP-3095-1

Stella Tischer trainiert erst seit 1 1/2 Jahren bei uns im Dojo und für sie war es der erste JJ-Wettkampf. Vor allem mit schönen Würfen und gutem Bodenkampf erreichte sie weit mehr, als wir im Vorfeld erwartet hatten und erkämpfte sich die Silbermedaille.
2017-JJ-BP-3973-1

Für Mila Wille war es ebenfalls das erste Turnier im Fighting und konnte vor allem im Schlag- und Tritttechnikbereich überzeugen. Sie und ihre mitgereisten Eltern durften sich über die Bronzemedaille freuen.
2017-JJ-BP-058

Hier geht’s zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2017-JJ-BP-4390-2-m
von links: Trainer Nicolas Lindner, Ady Bui, Jason Wille, Toni Bui, Juliane Meier, Mila Wille, Stella Tischer, Lukas Bui, Trainer Jürgen Lindner


Eine weitere Medaille sicherte sich Ady Bui mit dem 3. Platz in der leichtesten Gewichtslasse der U15.
2017-JJ-BP-2601

Juliane Meier kämpfte gut, fand aber nicht ganz so in den Wettkampf und wurde mit einem Sieg schlussendlich 4.
2017-JJ-BP-2760

Tobias Westphal hatte eine sehr starke Gruppe und wurde mit zwei Siegen und zwei Niederlagen 5. in der U12 -41 kg. Mit offensiverem Kämpfen in der ersten Begegnung wäre für ihn die Bronzemedaille drin gewesen.
2017-JJ-BP-2600

Für Jason Wille war es dieses Mal nicht so sein Tag. In der ersten Begegnung machte er einen Genickhebel aus dem BJJ, der aber im Fighting verboten ist, und wurde deshalb disqualifiziert. Im zweiten Fighting verlor er dann knapp mit einem Punkt Rückstand gegen einen Österreicher und wurde somit Fünfter.
2017-JJ-BP-2764

Um 16:30 Uhr war dann das Turnier beendet und ein paar von uns nutzten die Gelegenheit, wenn man schon einmal in Herzogenaurach ist, bei den Werksverkäufen von Adidas und Puma vorbeizuschauen.

Bavarian Open der WAKO im Kickboxen 2017 in Altötting am 21.10.2017

Sandra Brand gewinnt in der Newcomergruppe der Frauen im Leichtkontaktkickboxen! Hermann Müller und Hamzah Yosufi gewinnen Silber bei den Newcomern im Vollkontaktkickboxen.


2017-KB-B0-3-m

Unsere neue Kickboxwettkampfgruppe hatte bei der Bavarian Open ihren zweiten Auftritt in diesem Jahr. Den Ausflug nach Altötting konnte Sandra Brand mit ihrem Sieg bei den Newcomer-Damen bis 55 kg krönen. Im ersten Kampf gegen eine Kämpferin vom PSV Augsburg übernahm das Coaching die mehrfache Kickboxweltmeisterin Julia Irmen, da ihr Trainer Andreas Leitner bei einem gleichzeitigen Kampf vom Hamzah coachen musste. Den Fight gegen die Augsburgerin entschied Sandra für sich und stand dann im Finale einer Kickboxerin vom Kampfsportzentrum Alex aus Burghausen gegenüber. Hier konnte sie ebenfalls überzeugen und durfte sich dann, und natürlich auch ihr Trainer Andy, über ihre erste Goldmedaille im Kickboxen bei der WAKO freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Hier geht’s zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2017-KB-BO-1

Hamzah Yosufi und Hermann Müller starteten im Vollkontakt bei den Newcomer-Herren, bzw. Hermann noch bei den Junioren. Hier gab es mit Vollkontakt, Vollkontakt mit Low Kick und K1 eigentlich zuviele Disziplinen, so dass recht wenige Kämpfer dann in den jeweiligen Gewichtsklassen waren. Jedenfalls hatten beide nur einen Kampf, den sie leider nicht für sich entscheiden konnten. Das Niveau ihrer Gegner war allerdings schon recht hoch und meiner Meinung nach über dem Newcomerstatus. Hamzah hat bei ein paar Frontkicks zum Kopf ganz gute Nehmerqualitäten gezeigt.

2017-KB-BO-8

Wieder top "Auf Schalke"! Super Erfolge unserer 4 Kämpfer bei der German Open im Ju-Jutsu vom 30.09. - 01.10.17  in Gelsenkirchen!

1. Platz Severin Lindner, Fighting U21 -56 kg
1. Platz Ayeob Amri-Aziz, BJJ/Ne-Waza U18 -55 kg
3. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg
5. Platz Jason Wille, Fighting U18 -60 kg


Zum nationalen Turnierhöhepunkt in diesem Jahr ging es am vergangenen Wochenende nach Gelsenkirchen. Zu diesem Weltranglistenturnier kamen 650 der internationalen und deutschen Spitzenkämpfer der Altersgruppen U18, U21 und Erwachsene. Ju-Jutsu in den Disziplinen Fighting, BJJ/Ne-Waza und Duo wurde auf einem sehr hohen Niveau geboten.

Wir hatten mit Ayeob Amri-Aziz und Severin Lindner zwei Bundeskaderathleten dabei, für die dieses Turnier ein Test für die Junioren-EM Ende Oktober in Bukarest war. Außerdem waren noch Jason Wille und Nicolas Lindner mit von der Partie.

Am Samstag startete Severin im Fighting und erkämpfte sich mit 14:0 Siegen nach drei Fighting Bronzemedaillen bei German Opens nun die Goldmedaille, die ihm noch nach den Goldmedaillen bei Deutschen, Süddeutschen, Bayerischen und Südbayerischen Meisterschaften gefehlt hat. Am Sonntag startete Severin im BJJ/Ne-Waza. Da kam aber seine Gewichtsklasse bis 56 kg leider nicht zu stande und er startete eine Gewichtsklasse höher. Gegen den Deutschen Meister bis 69 kg verlor er nur knapp mit 4:5 Punkten. Dabei machte sich aber eine Knieverletzung aus der vergangenen Woche wieder bemerkbar und Severin verzichtete danach auf einen weiteren Start.
2017-GO-396-1


Nachdem Ayeob heuer bereits Gold bei der Deutschen Meisterschaft im BJJ/Ne-Waza gewonnen hat, fügte er am Sonntag noch den German Open Meistertitel dazu. Den Finalkampf gegen einen Rumänen in der U18 bis 55 kg konnte er klar dominieren und durch eine Submission mit einem "Rear Naked Choke" gewinnen. Es wird sehr spannend, wie Ayeob sich mit dieser guten Form dann bei der Europameisterschaft in 4 Wochen schlägt.
2017-GO-1424


Hier geht’s zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2017-GO-1m
von links: Severin Lindner, Nicolas Lindner, Jason Wille, Ayeob Amri-Aziz

Für Nicolas ist es das erste Jahr bei den Erwachsenen und er ist eigentlich ein Kämpfer für die Gruppe bis 56 kg, die aber hier nicht ausgekämpft wurde. In den vergangenen Jahren hatte er bereits 2x Silber und 1x Bronze im Fighting bei einer GO gewonnen. Bei der GO 2017 startete er bis 62 kg und sicherte sich mit 3 Siegen (14:0 gegen einen Kämpfer aus Mauritius, 7:2 gegen einen Dänen, 17:2 gegen einen Schweden) und einer knappen 5:6 Niederlage gegen Florian Pommert aus Wiesbaden die Bronzemedaille in dieser sehr stark besetzten Gewichtsklasse. Nicolas ist ja hauptsächlich ein Fighter und weniger ein Grappler, aber er trat am Sonntag noch im BJJ/Ne-Waza bis 62 kg an, um noch ein bisschen kämpfen zu können und da war natürlich bei den Spezialisten keine Medaille drin.
2017-GO-019-1


Beim Jason im Fighting U18 -60 kg war in Hinblick auf die Junioren-EM fast die gesamte europäische Elite versammelt. In dieser Gruppe mit 23 Kämpfern hatte Jason ein Freilos und gewann anschließend in Runde 2 und 3 jeweils deutlich nach Punkten. Im Halbfinale musste er sich leider einem Franzosen geschlagen geben. Im kleinen Finale hatte er etwas Pech und diese Begegnung ging an einen Italiener. Leider keine Medaille, aber mit dem 5. Platz war Jason immerhin der erfolgreichste bayerische Starter bei den Jungs in allen Gewichtsklassen der U18!
2017-GO-1029-1

Wirklich spitzen Leistungen unserer 4 Kämpfer! Herzlichen Glückwunsch!!!

Ein erfolgreicher Einstand im Kickboxen!

Sandra, Hamzah und Hermann starteten bei den Newcomern im Vollkontaktkickboxen beim Bavaria Cup in Obertraubling am 30.09.2017.

1. Platz Sandra Brand, Erwachsene bis 52 kg & 2. Platz + 66 kg
1. Platz Hamzah Yosufi, Erwachsene bis 62 kg
3. Platz Hermann Müller, Erwachsene bis 67 kg


Unser Kickboxtrainer Andy Leitner hatte sich zusammen mit 3 unserer Kämpferinnen und Kämpfern am vergangenen Samstag zum Bavaria Cup der ISKA in Obertraubling aufgemacht. Alle drei starteten im Vollkontakt bei den Newcomern und Andy war recht zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Das Turnier diente vor allem, Wettkampferfahrungen zu sammeln, um dann nach ein paar Meisterschaften auch bei der fortgeschrittenen Wettkampfgruppen bei Turnieren erfolgreich zu sein. Mit den top Platzierungen bei den Newcomern ist diesbezüglich schon ein erster Schritt getan.

Das nächste Kickboxturnier ist der Bayernpokal der WAKO am 21. Oktober in Altötting. Sandra startet bereits vorher und zwar am 7. Oktober bei der Bayerischen Meisterschaft im Thaiboxen.

2017-BC-165-1

Hier geht’s zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2017-BC-406-1m
von links: Hamzah Yosufi, Trainer Andreas Leitner, Sandra Brand, Herman Müller

2017-BC-396-1

Süddeutsche Meisterschaft im Brazilian Jiu-Jitsu am 16.07.2017 in Ulm
 
Ein tolles und erfolgreiches Turnier, welches viel Spaß gemacht hat! Die Süddeutsche Meisterschaft "Southside Battle Trials für die DM" im Brazilian Jiu-Jitsu in Ulm.

Herzlichen Glückwunsch!!!

Ladies first:
Juliane Meier: 2. Platz U16 -56,7 kg & 3. Platz Open Class
Stella Tischer: 3. Platz U16 -56,7 kg

Und bei den Gruppen der Jungs:
Ayeob Amri-Aziz: 1. Platz U18 -85,5 kg & 3. Platz Open Class
Lukas Hörl: 1. Platz U16 -44,5 kg
Jason Wille: 1. Platz U16 -60,2 kg
Tobias Westphal: 2. Platz Open Class & 3. Platz U13 -40,4 kg
Toni Bui, 2. Platz U13 -30,4 kg
Marc Bui, 2. Platz U10 -24 kg
Marc Keller, 2. Platz U10 -27,2 kg
Johannes Lerf, 2. Platz U13 -36,3 kg
Till Ullrich, 2. Platz U10 -30,4 kg
Ady Bui, 3. Platz U13 -33,4 kg
Lukas Bui, 3. Platz U13 -30,4 kg
Boris Hul-Skotnicki, 3. Platz U10 -24 kg

Mit 14 Startern und deren Eltern haben wir uns am gestrigen Sonntag auf nach Ulm gemacht, wo die Süddeutsche Jugend-Meisterschaft des Brazilian Jiu-Jitsu Bundes Deutschland e.V. stattfand. Die Turniere des BJJBD sind ideale Einstiegsturniere für unsere Grappling-Kids, um einmal Wettkampfluft zu schnuppern und unsere Neulinge wie Stella, Lukas H., Till, Marc B. und Johannes zeigten echt gute Fights und und erkämpften sich einen Platz auf dem Siegerpodest.

Die Meisterschaft war sehr gut vom BJJBD und der Muay-Thai Kampfkunstakademie Ulm organisiert und die Teilnehmerzahl ist wieder höher als in den Vorjahren gewesen. In allen Altersklassen waren wirklich schon einige gute Kämpfer und Kämpferinnen auf der Matte und das Niveau war recht hoch.

Da bei 14 Startern auf 3 Kämpfflächen viele Begegnungen unserer Starter gleichzeitig stattfanden, hatten unsere Betreuer Jürgen, Jason und Kevin alle Hände voll zu tun.

 

Hier geht’s zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2017-BJJ-SDM-1326m
von links: Boris Hul-Skotnicki, Stella Tischer, Lukas Bui, Juliane Meier, Jason Wille, Tobias Westphal, Marc Bui, Lukas Hörl, Marc Keller, Till Ullrich, Johannes Lerf, Ady Bui, Trainer Jürgen Lindner, Toni B

2017-BJJ-SDM-985

2017-BJJ-SDM-055

1x Gold und 2x Silber bei der Deutschen Ju-Jutsu Meisterschaft im Fighting und Brazilian Jiu-Jitsu/Ne-Waza in Limburg vom 24. - 25.06.2017!

Außerdem Platz 8 in der Vereinswertung bei 95 teilnehmenden Vereinen!

1. Platz Ayeob Amri-Aziz, BJJ/Ne-Waza U18 -55 kg
2. Platz Jason Wille, BJJ/Ne-Waza U18 - 60 kg
2. Platz Nicolas Lindner, BJJ/Ne-Waza Erwachsene -62 kg
4. Platz Severin Lindner, BJJ/Ne-Waza, U21 -62 kg
5. Platz Nicolas Lindner, Fighting Erwachsene -62 kg


Ursprünglich hatten sich mit Jason Wille, Ayeob Amri-Aziz, Severin Lindner, Nicolas Lindner, Kevin Pechnig und Dominik Storch sechs Kämpfer von uns für die DM über die Süddeutsche Meisterschaft qualifiziert. Da Kevin und Dominik verletzungs- bzw. krankheitsbedingt ausfielen, machten sich die anderen vier auf zur Deutschen Meisterschaft und verbrachten ein sehr erfolgreiches und schönes Wochenende in der Domstadt Limburg an der Lahn.

Samstag

Im Ju-Jutsu Fighting am Samstag stand nur Nicolas auf der Matte. Es war sein erstes Jahr bei den Erwachsenen im Fighting und man war gespannt, wie er sich gegen die Top Athleten schlagen würde. Sein erster Kampf im Pool A ging gleich gegen den mehrfachen Deutschen Meister und ehemaligen Junioren-Europameister Sergej Balbutzki aus Finkenwerder. In den ersten zwei Minuten der Kampfzeit konnte sich Nico eine leichte Führung erkämpfen, kassierte aber knapp vor Schluss eine Gegenwertung mit zwei Punkten durch einen Fußtritt und verlor diesen spannenden Fight dann knapp mit 8:6 Punkten. Somit ging's für ihn in die Trostrunde. Gegen Lukas Pietsch aus Baden-Württemberg konnte er sich mit 13:7 Punkten durchsetzen. Im Kampf um Bronze stand er dann seinem langjährigen Kontrahenten, oder eher sind es ja mehr Freunde außerhalb der Matte, Marco Weiß aus Bayern gegenüber. Auf der Bayerischen Meisterschaft konnte Nico gewinnen und auf der Süddeutschen Marco. Nachdem diese Kämpfe alle sehr knapp ausgingen, toppte der Bronzefight dann noch alle. Nach der Kampfzeit von 3 Minuten stand es unentschieden. Nach der ersten Verlängerung von zwei Minuten dann ebenfalls unentschieden. Hier schlug sich Nico bei einem Tritt das Knie an und war nicht mehr so flexibel auf den Beinen. Die zweite Verlängerung lief auch fast wieder auf ein Untentschieden hinaus, aber Marco konnte schließlich in den letzten 30 Sekunden noch mehr Reserven mobilisieren und gewann diesen Superfight. Glückwunsch Marco zur Bronzemedaille! Das Finale in dieser Gewichtsklasse, welches Florian Pommert (u.a. U18-Weltmeister) gegen Sergej Balblutzki knapp gewann, war einer der Hightlights der DM.
2017-JJ-DM-251-1

Sonntag

Am Sonntag war dann Wurf- und vor allem Bodenkampf bei der DM im BJJ/Ne-Waza angesagt. Hier hatten wir vier Starter und auch ein paar Medaillenhoffnungen.

Für unseren Bundeskaderathlet Ayeob war an dem Wettkampfsonntag der ganz große Tag!

Letztes Jahr holte er sich bereits Silber bei der Deutschen Meisterschaft und legte nun heuer mit dem Gewinn der Goldmedaille noch eins drauf. Er hatte zwei Kämpfe gegen Starter aus Oldenburg und Westercelle, die er souverän mit zwei Submissions, einmal durch einen Wadenhebel und einmal durch eine Würgetechnik, gewann.

Herzlichen Glückwunsch unserem Deutschen Meister!

2017-JJ-DM-1600-1

Hier geht’s zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2017-JJ-DM-1849-1m
von links: Ayeob Amri-Aziz, Trainer Jürgen Lindner, Jason Wille, Nicolas Lindner, Severin Lindner

Für Jason ist es heuer sein erstes Jahr in der U18. Im Brazilian Jiu-Jitsu hat er bereits ein paar Deutsche Meistertitel geholt, aber BJJ/Ne-Waza ist ein etwas anderes Kämpfen, da hier vor allem bei der Jugend viel mehr Hebel, Würfe und Würgetechniken erlaubt sind. Drei Kämpfe konnte Jason klar für sich entscheiden, einmal durch Submission, und stand dann in seinem letzten Kampf Luca Denu aus dem Bundeskader gegenüber. Luca gelang eine Submission, so dass Jason Platz zwei belegte, und sich er und alle von uns riesig über seine Silbermedaille freuen konnten.
2017-JJ-DM-1013-1

Wie schon geschrieben, schrammte Nicolas am Vortag ganz knapp an der Bronzemedaille vorbei. Letztes Jahr belegte er bei der Deutschen Meisterschaft im BJJ/Ne-Waza den 4. Platz und wollte nun unbedingt eine Medaille mit nach Hause nehmen. Dies gelang ihm auch und er erkämpfte sich bei den Erwachsenen die Silbermedaille. Super Nico!
2017-JJ-DM-1635-1
Ein Kurzvideo mit dem klasse Überkopfwurf (Tomoe Nage) von dem leider etwas sehr unscharfen obigen Bild habe ich auf Facebook eingestellt: Link

Severin ist ja im U21-Bundeskader bis 56 kg. Bei der DM ist er im ersten Jahr der U21 und kämpft national bis 62 kg, da es seine Gewichtsklasse auf nationaler Ebene nicht gibt. Bei dieser DM hatte er eine 5er-Gruppe, wo jeder gegen jeden antrat und drei der fünf Starter waren aus dem BJJ-Bundeskader und einer aus dem Fightingbundeskader. Severins erster Kampf gegen seinen Kaderkollegen Fabio Glume ging unentschieden aus und der Kampfrichterentscheid ging an Fabio. Der Top-Kämpfer dieser Gruppe war Sandro Soos, der den nächsten Kampf gegen Severin, wie auch alle anderen, durch Submission gewann. Gegen Lukas Loos siegte dann Severin mit 10:6 und gegen Oliver Schneider mit 4:2 Punkten. Sandro war klar erster und Severin, Fabio und Oliver hatten jeweils zwei Siege und zwei Niederlagen. Somit zählte die Gesamtzahl der erreichten Wertungen. Hier hatte Severin leider das Nachsehen und kam auf Platz 4. Besonders schade war, dass er durch einen recht schlechten Kampfrichter in der ersten Begegnung eine Wertung nicht bekam, mit der er den Kampf gewonnen hätte und dann 2. anstatt 4. geworden wäre.
2017-JJ-DM-954

Das Turnier war sehr gut organisiert, es gab so gut wie keine Verletzungen an den beiden Tagen, nur hatten ein paar Kampfrichter im BJJ/Ne-Waza leider so ihre Probleme mit Advantages und sonstigen Wertungen.

4 Tage in Wien: Wettkampf, Medaillen, Sightseeing & Wiener Night Life.
Nicolas und Severin Lindner bei der Vienna Open im Ju-Jutsu 2017!


JU-JUTSU FIGHTING
1. Platz Nicolas Lindner, Erwachsene -62 kg
2. Platz Severin Lindner, Erwachsene -62 kg

BRAZILIAN JIU-JITSU/NE-WAZA
1. Platz Severin Lindner, U21 -62 kg
2. Platz Nicolas Lindner, Erwachsene -62 kg


Die Vienna Open hat sich zu einem interessanten internationalen Turnier entwickelt, so dass Nicolas und Severin beschlossen, nach Severins abiturbedingter 8-monatiger Wettkampfpause, sich Mitte Juni auf dem Weg in die österreichische Hauptstadt zu machen. Übernachten konnten sie bei unserer "Wiener Budokan Dependance" Alexander Soyter, der in Wien BWL studiert.

Nicolas gewann mit vier Siegen im Ju-Jutsu-Fighting bei den. Erwachsenen -62 kg und stand somit ganz oben auf dem Siegerpodest. Außerdem holte er sich zudem die Silbermedaille im Brazilian Jiu-Jitsu/Ne-Waza in der gleichen Gewichtsklasse.
2017-JJ-VO-04


Severin sicherte sich mit zwei Siegen im BJJ/Ne-Waza in der U21 -62 kg die Goldmedaille. Im Fighting kämpfte er bei den Erwachsenen -62 kg, gewann hier dreimal und verlor nur einen Fight gegen seinen Bruder nach Punkten. Somit gab's für ihn Silber bei seinem ersten Start bei den Erwachsenen!
2017-JJ-VO-02

Hier geht’s zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2017-JJ-VO-Urkunden-011

2017-JJ-VO-01

Eine klasse Leistung der beiden im Fighting und im BJJ/Ne-Waza an den beiden Tagen in Wien!

Danke Alex Soyter für die Übernachtungsmöglichkeit, Sightseeing, etc.!

Am Sonntag Abend war dann noch "Party Time" für die Jungs im Wiener Nachtleben angesagt und und am Montag Nachmittag ging's wieder zurück mit dem Fernbus nach München.

Nachdem auch im Kinderbereich viele Starter auf der Matte standen, werden wir im kommenden Jahn, falls der Termin passt, mit unserer Kinderwettkampfgruppe zu dieser Meisterschaft fahren.

2017-JJ-VO-433-1

Platz 5 für unser Ju-Jutsu Fightingmädle Juliane Meier bei der Deutschen Meisterschaft der U15 am 27.05.2017!

Am letzten Mai-Wochenende ging es für Juliane hoch in den Norden Deutschlands zur DM der U15 in Delmenhorst.

Tropische Temperaturen waren angesagt und machten einigen Jugendlichen auch zu schaffen. Eigentlich wäre Julianes Gruppe bis 52 kg am Nachmittag dran gewesen, aber nachdem sich alles verzögerte, kämpfte sie dann erst nach 10 Stunden seit Turnierbeginn um 19:00 Uhr. Kurz zuvor wurde noch die Starterliste umgeschmissen, so dass sie statt in Pool B nun in Pool A und gleich am Anfang dran war. Irgenwie lief es dann nicht so optimal für sie und sie konnte nicht an die überzeugenden Leistung von der Bayerischen und Süddeutschen Meisterschaft anschließen. Ihr Kampf um Platz drei ging dann noch knapp mit einem Punkt Vorsprung an ihre Gegnerin, so dass sie sich mit dem etwas undankbaren 5. Rang begnügen musste.
2017-JJ-DM-U15-3

2017-JJ-DM-U15-1
Andererseits ist es heuer ihr erstes Jahr im Ju-Jutsu Fighting und bisher ein 1. Platz bei der Südbayerischen Meisterschaft und jeweils Platz 2 bei der Bayerischen und Süddeutschen Meisterschaft sind super Ergebnisse. Nach dem Bayernpokal und dem Nikolausturnier in der 2. Jahreshälfte 2017 und ein paar BJJ-Turnieren geht es dann nächstes Jahr weiter in der U18.

Positiv war, dass neben einem verstauchten Knöchel sie keine ernste Verletzung hatte, denn bei dem Turnier gab es eine ganze Reihe an Verletzungen (auch schwerere), was eigentlich sonst bei Ju-Jutsu-Turnieren in den vergangenen Jahren nicht vorkam.

2017-JJ-DM-U15-4

Klasse Kämpfe und tolle Erfolge bei der Süddeutschen Meisterschaft im Ju-Jutsu-Fighting am 06.05.2017!

Juliane Meier, 2. Platz U15 -52 kg
Nicolas Lindner, 2. Platz Erwachsene -62 kg
Dominik Storch, 3. Platz Erwachsene -77 kg
Kevin Pechnig, 4. Platz Erwachsene -69 kg
Jason Wille, 5. Platz U18 -60 kg

Juliane Meier trat in der U15 bis 52 kg an. In ihrem ersten Jahr im Ju-Jutsu Fighting zeigte sie in ihren vier Kämpfen eine wirklich gute Leistung (unter anderem ein vorzeitiger Sieg mit Full Ippon), holte sich die Silbermedaille und darf somit Ende Mai bei der Deutschen Meisterschaft der U15 in Delmenhorst starten.
2017-JJ-SDM-11-m


Nicolas Lindner gewann in der Vorrunde der Erwachsenen bis 62 kg gegen den Baden-Württembergischen Meister und den Vizemeister. Im Finale stand er, wie auch auf der Bayerischen Meisterschaft, Marco Weiß aus Schwandorf gegenüber. Auf der Bayerischen entschied Nicolas die Finalbegegnung für sich, dieses Mal hatte aber Marco die Nase vorn und Nicolas konnte sich so über die Silbermedaille freuen. Die Deutsche Meisterschaft der Erwachsenen ist dann für ihn Ende Juni in Limburg.
2017-JJ-SDM-10-m

Dominik Storch hat ja aufgrund seines Praktikumssemsters bei AMG-Mercedes nicht sehr viel Zeit zu trainieren, zeigte aber wirklich beeindruckende Kämpfe bei den Erwachsenen bis 77 kg. Im ersten Kampf verlor er knapp mit 8:6 Punkten gegen Johannes Aumüller, gewann danach einmal vorzeitig und einmal mit 12:8 Punkten gegen Gegner aus Aschaffenburg und Rastatt. Gegen Timo Stein aus Mühlbachtal verlor er am Schluss und belegte somit den 3. Rang. Somit fährt er ebenfalls zur Deutschen Meisterschaft nach Limburg.
2017-JJ-SDM-5-m
 

Hier geht’s zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2017-JJ-SDM-0-m
von links: Kevin Pechnig, Nicolas Lindner, Juliane Meier, Jason Wille, Dominik Storch

Kevin Pechnig verletzte sich leider nach seinem vorzeitigen Auftaktsieg in der zweiten Begegnung am Knie und konnte danach nicht mehr kämpfen. Da aber in seiner 5er-Gruppe der Erwachsenen bis 69 kg jeder gegen jeden kämpfte und sein erster Gegner alle Fights verlor, reichte der erste Sieg für den 4. Rang.
2017-JJ-SDM-9-m


Jason Wille hatte leider ziemliches Pech an diesem Tag, denn zwischen Rang 2 und dem 5. Platz, den er in der U18 - 60 kg schlussendlich belegte, fehlte nur 1 Punkt. Die erste Begegnung gewannt er mit 18:12 Punkten und danach verlor er gegen Patrick Körner mit 9:10 Punkten. Jason hatte mehr Ippons, aber bekam die entscheidende Gegenwertung 3 Sekunden vor dem Ende. Sein Kampf um Bronze ging an Patricks Bruder Yanick Körner. Nächstes Jahr gibt's dann einen neuen Anlauf zu einer DM-Teilnahme für Jason.
2017-JJ-SDM-17-m

Ein glänzendes Ergebnis bei der Bayerischen Meisterschaft im Ju-Jutsu am 01.04.2017!
9x Edelmetall für unsere Fighter!


1. Platz Nicolas Lindner, Erwachsene -62 kg
1. Platz Toni Bui, U12 -28 kg
2. Platz Ayeob Amri-Aziz, U18 -55 kg
2. Platz Juliane Meier, U15 -52 kg
2. Platz Ady Bui, U15 -34 kg
2. Platz Lukas Bui, U12 -28 kg
3. Platz Dominik Storch, Erwachsene -77 kg
3. Platz Kevin Pechnig, Erwachsene -69 kg
3. Platz Simon de Oliveira, U15 -41 kg
7. Platz Tobias Westphal, U12 -39 kg

Die Bayerische Ju-Jutsu-Meisterschaft fand dieses Jahr beim ESV München statt und war wieder super organisiert vom JJVB und dem ausrichtenden Verein.
2017-JJ-BM-013
Bild: Aufstellung der Kinder- & Jugendgruppen am Vormittag


Nachdem Jason Wille, unser Südbayerischer Meister in der U18 -60 kg krankheitsbedingt ausfiel, hatten wir 10 Kämpfer mit dabei und 9 konnten sich einen Platz auf dem Stockerl erkämpfen.

ERWACHSENE
Nicolas Lindner hatte sich intensiv auf dieses Turnier vorbereitet und sicherte sich mit 4 Siegen (35:8, 8:4 und 2x vorzeitig mit 14:0 Punkten) verdient den Meistertitel.
2017-JJ-BM-3032

Dominik Storch und Kevin Pechnig standen dieser Leistung kaum nach und gewannen jeweils die Bronzemedaille in ihren Gewichtsklassen.
2017-JJ-BM-3349

2017-JJ-BM-3689-m



U18
Hier überraschte ziemlich unser Brazilian Jiu-Jitsu-Bodenkämpfer Ayeob Amri-Aziz, der eigentlich so gut wie kein Fighting trainiert. Mit dem National Team war er noch vor zwei Wochen im BJJ/Ne-Waza bei der Junioren-WM und jetzt wollte er auch einmal im Fighting starten. Im Standkampf war er bei den Schlag- und Tritttechniken zwar schon recht unterlegen, aber er holte eine ganze Menge an Punkten durch Submissions am Boden, so dass er sich mit zwei Siegen und einer Niederlage die Silbermedaille sicherte.
2017-JJ-BM-1028

Hier geht’s zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2017-JJ-BM-2061-1-m
von links: Toni Bui, Dominik Storch, Nicolas Lindner, Simon de Oliveira, Kevin Pechnig, Lukas Bui, Juliane Meier, Ady Bui, Ayeob Amri-Aziz, Tobias Westphal

U15
Unsere südbayerische Meisterin Juliane Meier konnte in ihrem ersten Fighting-Wettkampfjahr auch auf der Bayerischen Meisterschaft überzeugen und verbuchte 3 Siege und 1 Niederlage. Somit durfte sie sich über die Silbermedaille freuen.
2017-JJ-BM-1715

Ady Bui kam mit zwei Siegen und einem leider zu passiven Kampf auf den 2. Platz.
2017-JJ-BM-130

Simon de Oliveira hatte ebenfalls drei Kämpfe und sicherte sich die Bronzemedaille.
2017-JJ-BM-260

U12
Toni Bui hat bisher jedes Ju-Jutsu Turnier gewonnen und ließ auch dieses Mal seine Serie nicht abbrechen. Mit drei vorzeitigen Siegen stand er wieder ganz oben auf dem Siegerpodest.
2017-JJ-BM-586

Sein Bruder Lukas Bui startete in der gleichen Gewichtsklasse und belegte mit 2 Siegen und 1 Niederlage den 2. Platz.
2017-JJ-BM-890

Tobias Westphal fand nicht ganz so zu seinem Kampfstil, so dass es für ihn nach der ersten Begegnung in die Trostrunde ging. Hier hatte er im zweiten Trostrundenkampf auch noch das Pech mit zwei Kampfrichterentscheidungen, so dass  nur der 7. Platz herauskam.
2017-JJ-BM-1628

Viel an Erfahrung bei der Ju-Jutsu Juniorenweltmeisterschaft 2017 in Athen gesammelt!

JJ-WM

Nachdem Ayeob Amri-Aziz  beim Einmarsch bei der Eröffnungszermonie die Ehre zuteil wurde, dass Länderschild tragen zu dürfen und bei der Auslosung als einziger seiner BJJ/Ne-Waza Gruppe U18 -55 kg mit einem Freilos gleich in die nächste Runde kam, war dies vielleicht ein bisschen des Glücks zuviel, denn das fehlt ihm dann bei seinen Kämpfen. In seiner ersten Begegnung hatte er einen sehr starken Gegner aus Kasachstan. Die ersten drei Minuten der vierminütigen Kampfzeit war ausgeglichen. Dann ließ etwas die Kraft bei unserem Kämpfer nach und der Kasache schaffte einen Sweep und konnte weiter punkten. Irgendwie machte sich da auch der Trainingsrückstand beim Ayeob, bedingt durch seine beiden Verletzungen im letzten halben Jahr, bemerkbar.

Im ersten Trostrundenkampf führte dann Ayeob gegen einen Griechen mit einem Advantage Vorsprung bis 29 Sekunden vor Schluss, bevor der Grieche ihn nach einer Unaufmerksamkeit sweepen konnten und mit zwei Punkten Vorsprung gewann, so dass Ayeob schlussendlich Rang 9 belegte.

WM-2017-6

WM-2017-5

Ayeob-Athen

Ein klasse Einstand in die Turniersaison 2017: 5 Gold-, 3 Silber- und 1 Bronzemedaillen und Platz 1 der Vereinswertung bei der Südbayerischen Meisterschaft im Ju-Jutsu am 18.03.2017 in Wallersdorf!

Mit zehn Kämpfern sind wir zu unserem ersten Ju-Jutsu-Turnier in diesem Jahr gefahren und neun konnten eine Medaille wieder mit nach Hause nehmen. Wir dürfen gratulierem zum:

1. Platz Kevin Pechnig, Erwachsene - 69 kg
1. Platz Jason Wille, U18 -60 kg
1. Platz Juliane Meier, U15 w -52 kg
1. Platz, Ady Bui, U15 -34 kg
1. Platz Toni Bui, U12 -28 kg
2. Platz Dominik Storch, Erwachsene -77 kg
2. Platz Nicolas Lindner, Erwachsene -62 kg
2. Platz Lukas Bui, U12 -28 kg
3. Platz Tobias Westphal, U12 -39 kg
5. Platz Simon de Oliveira, U15 -41 kg

FIGHTING ERWACHSENE
Für Kevin und Nicolas ist es heuer das erste Jahr bei den Erwachsenen und für Dominik ebenfalls sein erster Start, nach einem Auslandssemester, bei einer SBM in der ältesten Startergruppe. Alle drei zeigen tolle Kämpfe und mit zwei Siegen stand Kevin Pechnig ganz oben auf dem Siegerpostest. Dominik gewann dreimal und hatte eine Niederlage und Nicolas siegte zweimal und verlor einmal, so dass sich beide über Silber freuen konnten.
2017-JJ-SBM-1922

FIGHTING U18
In dieser Altersgruppe hatten wir mit Jason nur einen Kämpfer. Nachdem er im letzten Jahr Deutscher Vizemester in der U15 wurde, danach noch einiges an Verletzungspech hatte, geht es für ihn heuer in der U18 weiter. Hier zeigte er drei souveräne Kämpfe und holte sich somit verdient die Goldmedaille.
2017-JJ-SBM-2450

FIGHTING U15
In unserer Fightingwettkampfgruppe mangelt es an Mädchen und Juliane stammt ursprünglich aus unserer BJJ-Gruppe, wo es aber bei Wettkämpfen ziemlich an weiblichen Gegnerinnen mangelt. Im Ju-Jutsu-Fighting gibt es auf Wettkämpfen dafür ein ganze Reihe an Mitstreiterinnen, so dass man richtig zeigen kann, was man drauf hat. Dies zeigte auch Juliane bei ihrem ersten Fightingauftritt gleich mit drei Siegen und dem Goldmedaillengewinn. Ebenfalls drei Siege konnte Ady Bui für sich verbuchen und sicherte sich so nach dem Bronzemedaillengewinn beim Bayernpokal und Nikolausturnier 2016 nun die Goldmedaille bei der SBM. Beim Simon wurde seine Gewichtsklasse mit der nächst höheren zusammengelegt und hier konnte er sich leider nicht gegen die bedeutend größeren Gegner durchsetzen, wobei er seinen ersten Kampf gerade einmal mit nur einem Punkt Rückstand verlor.

Hier geht’s zu unserer Bildergalerie von dem Turnier: Link

2017-JJ-SBM-000-m
von links: Nicolas Lindner, Jason Wille, Juliane Meier, Tobias Westphal, Dominik Storch, Toni Bui, Simon de Oliveira, Kevin Pechnig, Ady Bui, Trainer Jürgen Lindner, Lukas Bui

Medaillenspiegel-SBM
Medaillenspiegel bei 20 teilnehmenden Vereinen.

Fastest-Fight-SDM-m
Die schnellsten Kämpfe bei den Erwachsenen.

FIGHTING U12
Bei unseren Leichtgewichten Toni und Lukas Bui waren leider keine Gegner in deren Gewichtsklasse gemeldet, so dass die beiden drei Kämpfe gegeneinander hatten, von denen Toni zwei und Lukas einen gewann. Tobias hatte eine größere Gruppe und erreichte mit zwei Siegen und einer Niederlage den dritten Platz.
2017-JJ-SBM-789-1

Weiter geht's dann am 1. April mit der Bayerischen Meisterschaft, die in München stattfinden wird.

banner-rw12
banner-rw23
Budokan Kaufbeuren

Mitglied im

Pict-BLSV DKV BKB DJJV JJVB BJJBD Aikido-FAB Pict-Kickboxen Pict-Kickb-wako1 MAAI Pict-MSDO pict-gj
banner-rw23
banner-rw12